Mit Spaß statt Tempo
Laufen für ein gesundes Betriebsklima : 11. Dortmunder AOK-Firmenlauf startet am 6. Juni

Presse-Auftakt am Phoenix-See für den 11. AOK-Lauf (v.l.): Laufbotschafterin Jana Hartmann, AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock sowie upletics-Geschäftsführer Marcus Hoselmann und der stellv. Objektleiter des Dortmunder Stadt-Anzeigers Jörg Saretzki.
4Bilder
  • Presse-Auftakt am Phoenix-See für den 11. AOK-Lauf (v.l.): Laufbotschafterin Jana Hartmann, AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock sowie upletics-Geschäftsführer Marcus Hoselmann und der stellv. Objektleiter des Dortmunder Stadt-Anzeigers Jörg Saretzki.
  • hochgeladen von Holger Schmälzger

Die Schuhe schnüren und loslaufen: Dortmund erwartet am 6. Juni das beliebte Laufevent. Dann startet um 19 Uhr der 11. AOK-Firmenlauf auf der rund 6,7 km langen Strecke. Gestartet wird an der Carlo-Schmid-Allee auf dem Gelände Phoenix-West.

„Mit den Kollegen gemeinsam zu laufen macht Spaß und sorgt für ein gesundes Betriebsklima“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock.

Mit der Idee der Firmenläufe möchte die AOK NORDWEST die Menschen für eine gesunde Lebensweise motivieren. Und das Konzept geht auf. Was 2008 mit rund 300 Läufern begann, ist mittlerweile eine etablierte Großveranstaltung mit zuletzt 3.000 Läufern. 18 AOK-Firmenläufe gibt es im Bereich der AOK NORDWEST jährlich, davon alleine sechs im Ruhrgebiet.

Bewegung als Teil der Gesundheit - dieses Thema wird immer wichtiger: Nach aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts sind heute 62 Prozent der Männer und 47 Prozent der Frauen übergewichtig. Fast jeder fünfte Erwachsene ist inzwischen adipös. Das liegt vor allem daran, dass wir mehr Energie aufnehmen als wir verbrauchen und wir uns einfach zu wenig bewegen.

Wieder mehr als 3.000 Läufer

Beim Start am 6. Juni werden nun erneut mehr als 3.000 Läufer aus Dortmund und Umgebung an der Startlinie erwartet. Immer mehr Dortmunder Firmen entscheiden sich für den AOK-Firmenlauf. „In vielen Unternehmen sind die Vorbereitungen auf das beliebte und familiäre Laufevent mit der einzigartigen Laufkulisse gestartet“, berichtet Jana Hartmann, ehemalige Deutsche Meisterin und WM-Teilnehmerin über 800 Meter. Sie ist erneut die Laufbotschafterin für den AOK-Firmenlauf und wird Dortmunds Firmen rechtzeitig auf den Lauf vorbereiten und fit machen.

Dabei wird deutlich: Schon in der Vorbereitungsphase setzt der Firmenlauf in den Unternehmen neue Kräfte frei. Gemeinsam mit den Kollegen wird trainiert, das Bewusstsein für die eigene Gesundheit gesteigert. Die 6,7 Kilometer lange Laufstrecke ist sowohl für Hobbysportler als auch für Laufanfänger geeignet. „Ankommen ist das Ziel. Der Spaß und die Freude an der gemeinsamen Bewegung stehen im Vordergrund. Wenn die Kollegen gemeinsam Laufen, geht es nicht um Sieger und Bestzeiten. Der Teamgeist steht im Vordergrund - für die Gesundheit und ein positives Betriebsklima“, sagt Kock.

Wer dennoch seine Leistung messen möchte, für denjenigen wird es online Ergebnislisten mit den entsprechenden Zeiten geben. Wertungen wird es in verschiedenen Kategorien geben. So werden zum Beispiel die schnellsten drei Männer und Frauen, die teilnehmerstärkste Firma und die stimmungsvollste Fan-Gruppe ausgezeichnet.

Beim Ablauf der Veranstaltung bleibt alles beim Alten. Gestartet wird um 19 Uhr. Am Ende des Feldes gehen die Walker auf die Strecke. Nach dem Lauf findet die beliebte After-Run-Party ab 20 Uhr mit flotten DJ-Sounds auf dem Patz im Schatten des Hochofens statt. Hier können die Läuferinnen und Läufer den Abend bei Musik, kühlen Getränken und Leckerem vom Grill gemütlich ausklingen lassen.

Anmelden

  • Anmelden können sich die Teams ab sofort im Internet unter www.aok-firmenlauf-dortmund.de.
  • Dort finden Interessierte alle Infos rund um den Lauf. Anmeldeschluss ist am 23. Mai 2019 (oder bei Erreichen des Teilnehmerlimits). 
  • Die Startgebühr beträgt 19 Euro. Ein Euro je Teilnehmer wird davon an den gemeinnützigen Verein Kinderlachen e.V. für ein Dortmunder Hilfsprojekt gespendet. So wird nicht nur für das Betriebsklima und die eigene Gesundheit, sondern zusätzlich für den guten Zweck gelaufen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen