Wellinghofer Fußballnachwuchs kickt barfuß auf Norderney

Mit jeder Menge Spaß bereiten sich die Nachwuchskicker des FC Wellinghofen auf das Sandturnier auf Norderney vor.
  • Mit jeder Menge Spaß bereiten sich die Nachwuchskicker des FC Wellinghofen auf das Sandturnier auf Norderney vor.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Uwe Petzold

Als einzige Dortmunder Mannschaft misst sich die F3-Jugend des FC Wellinghofen am ersten Juni-Wochenende mit 100 Mannschaften aus ganz Deutschland auf Norderney im Sandfußball.

Fußballschuhe, Stutzen und Schienbeinschoner bleiben zuhause, wenn die F3-Nachwuchskicker ihre Sporttaschen für den Beachsoccer Junior Fun-Cup auf Norderney packen. Statt mit Stollen und Noppen, mit denen die Wellinghofer Jungs dienstags und donnerstags auf ihrem gewohnten Aschenplatz am Admiralsplatz in Wellinghofen trainieren, müssen sie auf der ostfriesischen Insel ihre Fußballkünste diesmal barfuß unter Beweis stellen. Denn sie haben einen der begehrten Startplätze für das Beachsoccer-Turnier ergattert, bei dem 100 Mannschaften aus ganz Deutschland um den Turniersieg kämpfen.

„Auf Sand zu spielen, ist viel schwieriger als auf Asche, weil man den Ball nicht so kontrollieren kann“, sagt Momo, müde aber glücklich nach dem ersten Sand-Training seiner Mannschaft in einer Beachsoccer-Halle. Auch wenn das Laufen sehr viel mühsamer ist und der Ball sich nicht so leicht kontrollieren lässt, haben die Jungs viel Spaß. Für Torwart Nick ist der weiche Untergrund eine wahre Wonne: „Da kann man sich viel besser hinschmeißen“, sagt er zwischen zwei Hechtsprüngen in den feinen Sand. Gern bleibt er ein paar Minuten länger liegen und häuft noch eben schnell eine Sandburg auf.
„Das will ich auf Norderney aber nicht sehen“, mahnt Trainer Matthias Greiwe lachend. Er hat sichtlich Spaß daran, wie die Jungs auf dem Platz tollen und den Sand umpflügen. Dazwischen gibt er hilfreiche Tipps vom Seitenaus: „Ihr müsst schnell spielen und lange Pässe schlagen, damit ihr den Ball unter Kontrolle behaltet.“

Im Zeltlager auf Norderney werden die Wellinghofer Kicker auch BVB-Maskottchen -Biene Emma treffen. Die ist mit einem Funpark des BVB vor Ort. Borussia Dortmund sponsert das Turnier und belohnt die Gewinner mit Trikots mit Unterschriften der BVB-Profis. Die Sieger aller F-Jugendmannschaften dürfen Mario Götze, Marcel Schmelzer und Co. vom Double-Gewinner als Einlaufkinder bei einem Bundesligaspiel im Signal Iduna Park auf den Rasen führen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen