Blitz-Aktion: Jeder Vierte war zu schnell

Nur ein Kavaliersdelikt? Geschwindigkeitsübertretungen von bis zu 70 km/h hat die Dortmunder Polizei im Rahmen einer flächendeckenden Geschwindigkeitskontrolle festgestellt.
  • Nur ein Kavaliersdelikt? Geschwindigkeitsübertretungen von bis zu 70 km/h hat die Dortmunder Polizei im Rahmen einer flächendeckenden Geschwindigkeitskontrolle festgestellt.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-Süd

Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt Geschwindigkeit am gestrigen
Montag (8.10.) im Dortmunder Stadtgebiet zeigten erneut, dass viele Autofahrer
Geschwindigkeitsbeschränkungen mehr als empfohlene Richtlinien denn
als zwingend verbindliche Vorgabe betrachten.

Dies ist das Ergebnis von Überprüfungen, die Beamte der Dortmunder Polizeiinspektionen 1 und 3, unterstützt von Kollegen der Verkehrsinspektion, bilanzieren mussten. Jeder vierte gemessene Fahrzeugführer war zu schnell
unterwegs.

Insgesamt wurden 697 Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. 174 Fahrzeugführer missachteten die vorgegebenen Höchstgeschwindigkeitsgrenzen. Bei zulässigen 50 km/h gab es einen Motorradfahrer, der mit 119 km/h unterwegs war. Nur unwesentlich langsamer war ein Pkw-Fahrer, der im 50er-Bereich immerhin noch mit 111 km/h gemessen wurde. Den beiden "Spitzenreitern" drohen nun mindestens 4 Punkte in Flensburg. Der Motorradfahrer darf zudem 480 Euro zahlen und es kommen 3 Monate Fahrverbot hinzu. Für den Pkw-Fahrer sind 280 Euro fällig sowie ein 2-monatiges Fahrverbot.

Autor:

Lokalkompass Dortmund-Süd aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen