Frau schwer verletzt: Brutaler Überfall auf 54-jährige Dortmunderin

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Täter liefern können.
  • Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Täter liefern können.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Holger Schmälzger

Nach einem brutalen Raubüberfall auf eine 54-jährige Dortmunderin in der Nähe des Klinikums Nord am Dienstagabend (23. Oktober) sucht die Polizei Zeugen.

Ihren ersten Angaben zufolge wollte die Frau gegen 21.50/22 Uhr in ihr Auto steigen. Dieses stand auf einem kleinen Parkplatz nördlich des Dortmunder Klinikums, von der Beethovenstraße erreichbar und am Rande des Fredenbaumparks gelegen. Bevor sie in ihr Fahrzeug einsteigen konnte, kam jedoch plötzlich ein unbekannter Mann auf sie zu. Er versuchte, ihr die Stofftasche zu entreißen, die sie unter ihrem Arm trug. Obwohl die Frau dies zu verhindern versuchte, gelang es dem Täter schließlich die Tasche an sich zu reißen. Beim Versuch zu flüchten stürzte der Mann allerdings.

Daraufhin stand er nach Angaben der 54-Jährigen auf und schubste sie. Als sie am Boden lag, trat er sie zudem mehrfach. Bevor er zu Fuß in Richtung einer nahegelegenen Sportanlage flüchtete, entnahm er noch einen niedrigen zweistelligen Bargeldbetrag aus ihrer Geldbörse.

Die Frau wurde bei dem Angriff schwer verletzt und wird stationär in einem Krankenhaus behandelt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Täter liefern können. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 170 cm groß, sportliche Statur, kurze schwarze Haare, südländisches Aussehen, dunkel gekleidet. Bitte melden Sie sich beim hiesigen Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

Autor:

Holger Schmälzger aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen