"Meistergitarre" unterm Hammer: 1.909 Euro für Waisenhaus in Japan

Trennte sich von seiner "Meistergitarre" für den guten Zweck: Matthias "Kasche" Kartner.
  • Trennte sich von seiner "Meistergitarre" für den guten Zweck: Matthias "Kasche" Kartner.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Peter J. Weigel

Nur schwer konnte sich Musiker und Stadionsänger Matthias "Kasche" Kartner (u.a. "You'll never walk alone") von ihr trennen: Seiner Yamaha APX4-Gitarre, die ihn auf allen erdenklichen BVB-Festen und Feiern begleitet hat. Doch für
eine ganz persönliche Herzensangelegenheit, den Wiederaufbau eines Waisenhauses in Japan, versteigerte er per Internetauktion jetzt das geliebte Stück - signiert mit den Unterschriften der BVB- Profis und Meister-Coach Jürgen Klopp. Den Zuschlag bekam Stefanie Elges aus Lage, die 910 Euro dafür hingeblättert hat.

Zusätzlich kamen 814,95 Euro durch einen Teil des Verkaufserlöses von "Kasches" aktueller CD-Produktion „Wer ist deutscher Meister“ Remix 2011 hinzu. Aufgestockt wurde der Betrag noch um 184,05 Euro von der Dortmunder Autovermietung Mork, machte unterm Strich eine Spendensumme von 1.909 Euro.

Übergabe beim ersten Rückrundenspiel des BVB

Übergeben werden Scheck und "Meistergitarre" vor dem ersten Heimspiel des BVB nach der Winterpause am Samstag, 28. Januar, im Signal-Iduna-Park.

Waisenhaus in Ichonoseki

Das Geld bekommt der Malteser Hilfsdienst, der nach der Erdbebenkatastrophe ein Waisenhaus in der japanischen Kleinstadt Ichonoseki in der Präfektur Iwate wieder aufbauen will.

Matthias Kartner, der sich immer wieder für bedürftige Kinder einsetzt: „Ich möchte mit dieser Aktion ein kleiner Stein des Anstoßes sein und bedanke mich bei allen, die mich dabei unterstützt haben."

Es fehlt an allem...

Das Waisenhaus wird von der deutschen Ordensschwester Caelina Mauer geleitet und beherbergt gegenwärtig etwa 60 Kinder im Alter von zwei bis achtzehn Jahren. Diesen Kindern fehlt es an allem, was sie zu einem menschenwürdigen Leben brauchen: an einer intakten Unterkunft, an Öl zum Heizen, Lebensmitteln, warmer Kleidung, Geld für medizinische und therapeutische Betreuung und vielem mehr. "Zudem ist zu befürchten, dass die Bewohnerzahl sich in den kommenden Tagen und Wochen vergrößern wird, denn die Katastrophe hat viele Kinder verwaist und obdachlos zurückgelassen", so Kartner.

Weitere Infos: www.kasche.com

Autor:

Peter J. Weigel aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen