Tierischer Einsatz: Feuerwehr rettet vier Entenküken in Hörde

Durch die schnelle Befreiungsaktion konnten die vier Ausreißer mit der Entenmutter und den Entengeschwistern wieder vereint werden.
2Bilder
  • Durch die schnelle Befreiungsaktion konnten die vier Ausreißer mit der Entenmutter und den Entengeschwistern wieder vereint werden.
  • Foto: Feuerwehr Dortmund
  • hochgeladen von Holger Schmälzger

Hörde wurde am Samstagmittag sozusagen zum "Entenhausen" Dortmunds: Ein aufmerksamer Passant hatte am Elias-Bahn-Weg bemerkt, dass vier Entenküken in einen Gulli geraten waren. Ein tierischer Fall für die Feuerwehr! 

Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwache 4 (Hörde) stellten schnell fest, dass sich die Entenküken aus eigener Kraft nicht befreien konnten.

Happy End für die große Entenfamilie 

Durch das Öffnen einer großen Schachtabdeckung gelangte ein Feuerwehrmann sehr leicht zu den vier laut piepsenden Küken und konnte diese mittels eines Kunststoffbehälters schnell einfangen.

Durch die "schnelle Befreiungsaktion", die nur wenige Minuten dauerte, konnten die vier Ausreißer mit der Entenmutter und den zehn anderen Entengeschwistern wieder vereint werden.Nach der geglückten Rettung schwimmt nun wieder die gesamte 15-köpfige Entenfamilie auf dem kleinen Teich.

An dem Einsatz waren 8 Einsatzkräfte der Feuerwache (4) aus Hörde beteiligt.

Durch die schnelle Befreiungsaktion konnten die vier Ausreißer mit der Entenmutter und den Entengeschwistern wieder vereint werden.
Nach der geglückten Rettung schwimmt die gesamte 15-köpfige Entenfamilie auf dem kleinen Teich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen