Größter Verein im Süden feiert sein 90-jähriges Bestehen
DJK Ewaldi stellt erste Weichen für die Zukunft

Die anwesenden Jubilare der DJK Ewaldi freuen sich über die Ehrungen.
  • Die anwesenden Jubilare der DJK Ewaldi freuen sich über die Ehrungen.
  • hochgeladen von Markus Fittinghoff

Für einen voll besetzten Saal sorgten jüngst die Mitglieder der DJK Ewaldi in der Gaststätte „Zum armen Dorfwirt“. Dort hatte der Vorstand zur Jahreshauptversammlung eingeladen, um die Weichen für die Zukunft zu stellen. Die Veranstaltung war zugleich der Auftakt zum 90. Jubiläum, das der größte Sportverein im Süden 2020 feiert.

Aplerbeck. „Stillstand bedeutet immer Rückschritt. Ich bin überzeugt davon, dass der neue Vorstand Gewähr dafür bietet, den Charakter der DJK Ewaldi als Breitensport treibender Dorfverein, getragen von ehrenamtlichem Engagement, auch in der Zukunft zu erhalten und auszubauen. Die Voraussetzungen dazu sind gegeben.“ Mit diesen Worten eröffnete der erste Vorsitzende der DJK Ewaldi, Friedhelm Althans, die Versammlung und ging dabei auch auf die Verdienste des zweiten Vorsitzenden, Franz-Josef Szalata, ein. Nach 14 Jahren im Amt hatte Szalata angekündigt, nicht erneut zu kandidieren und den Posten in jüngere Hände weiterzugeben. Seine Verabschiedung erfolgte unter großem Applaus und mit dankenden Worten für seinen unermüdlichen Einsatz. So war er die treibende Kraft, mit der die veraltete Sportanlage an der Ramhofstraße 1 wieder auf Vordermann gebracht wurde. Durch die Sanierung der letzten Leichtathletik-Rundlaufbahn im Stadtbezirk und dem Neubau an der Sporthalle hat sich Szalata in den letzten Jahren selbst ein Denkmal gesetzt.

Mitglieder schenken Nachwuchskräften das Vertrauen

Bei den Wahlen folgten die Mitglieder der DJK Ewaldi dem eingeschlagenen Weg, den Vorstand in den kommenden Jahren weiter zu verjüngen. Mit Markus Fittinghoff als zweiter Vorsitzender, Tobias Fülling als Jugendleiter und Marcel Veit als Schriftführer rücken drei erfahrene Nachwuchskräfte in den Geschäftsführenden Vorstand auf. Gemeinsam mit Friedhelm Althans, Anke Szalata und Thomas Kombrink werden sie einen reibungslosen Generationenwechsel vorantreiben und mit den sieben Sportabteilungen einen Zukunftsplan entwickeln. Mit mehr als 1.900 Mitgliedern ist die DJK Ewaldi nicht nur der größte Sportverein im Dortmunder Süden, sondern liegt im Stadtranking auf dem dritten Platz; von über 500 Vereinen.

Verein ehrt verdiente Mitglieder

Während der Versammlung stand auch der Punkt Ehrungen auf der Tagesordnung. Für ihre 70-jährige Vereinstreue wurden Annette Becker, Hermann Bomheuer und Peter Dembski ausgezeichnet. 60 Jahre in der DJK Ewaldi sind Wolfgang Penning, Heinz Peter Schütz und Lutz Müller, während Ursula Gromm und Sigrid Brilon auf ein halbes Jahrhundert kommen. Ulla Heimhardt, Tobias Finn, Klaus Ackermann, Christa Hauschild, Renate Kampmeier, Sabine Brehm, Marlene Freese, Johannes Ressel, Peter Ackermann, Karl Ernst Götte und Horst Hagen sind bereits seit 40 Jahren dabei. Auf eine 25-jährige Vereinsmitgliedschaft dürfen indes Marcel Veit, Elke Erger, Christel Klasen, Christa Hausberg, Reinhold Sehner, Katharina Kallenbach, Silke Trabert und Ursula Blank blicken, die ebenfalls mit einer Urkunde, einer Vereinsehrennadel und einem kleinen Präsent bedacht wurden. Ferner stand noch eine Sonderehrung auf dem Programm, mit der die Vereinsleitung Eva Möller in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedete. In mehr als vier Jahrzehnten hat sie sich als Übungsleiterin in den Bereichen Gymnastik, Leichtathletik und Schwimmen verdient gemacht.

2020 steht ganz im Zeichen des Vereinsjubiläums

Auch, wenn die am 20.02.1930 gegründete DJK Ewaldi während der NS-Zeit verboten war, setzte sie ihren Erfolgsweg nach Kriegsende unbeirrt fort. So gilt die Wiederaufnahme des Sportbetriebs 1947 als Grundstein für die Förderung talentierter Sportler/innen, die es bis nach ganz oben schafften. Dem Leitgedanken „Sport um der Menschen willen“ ist sich der Verein immer treu geblieben und wird den 90. Geburtstag zünftig begehen. Vom 11.09. bis zum 13.09.2020 soll es ein großes Festwochenende an der Sportanlage in Aplerbeck geben, das kurz nach den traditionellen Handballtagen stattfindet, die Ende August einen neuen Platz gefunden haben.

Autor:

Markus Fittinghoff aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen