DEW21
Grüne (Vor-)Weihnachtszeit: Weihnachtsstadt leuchtet mit Ökostrom

Grüner Strom im grünen Baum (v.l.): Heike Heim (Vorsitzende DEW21-Geschäftsführung), Dominik Gertenbach (Vertriebsleiter DEW21), Patrick Arens (Vorsitzender Schaustellerverband), Verena Winkelhaus (Geschäftsführerin Weihnachtsmarkt Dortmund) und Ceren Kaya (Geschäftsführerin Greener.Events).
  • Grüner Strom im grünen Baum (v.l.): Heike Heim (Vorsitzende DEW21-Geschäftsführung), Dominik Gertenbach (Vertriebsleiter DEW21), Patrick Arens (Vorsitzender Schaustellerverband), Verena Winkelhaus (Geschäftsführerin Weihnachtsmarkt Dortmund) und Ceren Kaya (Geschäftsführerin Greener.Events).
  • Foto: DEW21
  • hochgeladen von Holger Schmälzger

Die rund 300 Stände, der 45 Meter hohe Weihnachtsbaum und auch das Weihnachtsdorf – in diesem Jahr erstrahlt die gesamte Dortmunder Weihnachtsstadt in einem ganz besonderen Licht. Denn erstmals versorgt die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) den kompletten Weihnachtsmarkt mit 100 prozentigem Ökostrom.

"Komplett klimaneutral"

„Wir freuen uns, mit ‚Strom Grün‘ den Schaustellern eine nachhaltige Energieversorgung für den Dortmunder Weihnachtsmarkt zu bieten. Der Ökostrom stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien und ist komplett klimaneutral“, erklärt Heike Heim, Vorsitzende der DEW21-Geschäftsführung. „So leisten wir gemeinsam einen wichtigen Beitrag für eine klimafreundliche Vorweihnachtszeit und können zusammen den CO2-Ausstoß in der Weihnachtsstadt reduzieren.“
Sich mit lokalen Partnern für Nachhaltigkeit und das Klima einzusetzen, ist auch ganz im Sinne von Patrick Arens, Vorsitzender des Schaustellerverbands: „Wir möchten die Dortmunder Weihnachtsstadt klimafreundlich und nachhaltig gestalten. Es ist toll, dass wir in diesem Jahr nicht nur mit den zahlreichen Tannenbäumen für viel Grün in der Weihnachtsstadt sorgen, sondern auch die Stromversorgung ergrünt. Mit seinen 48.000 LED-Lichtern setzt da auch der größte Weihnachtsbaum ein sichtbares Zeichen für Nachhaltigkeit und Klimaschutz.“

Sichtbar wird die klimafreundliche Versorgung am Weihnachtsbaum jeden Tag: Die Besucher erleben täglich zwischen 18 und 19 Uhr ein „grünes Wunder“, denn dann erstrahlt der Weihnachtsbaum auch symbolisch ganz in Grün, um jeden Tag den Nachhaltigkeitsaspekt zu verdeutlichen. Das lokale Energieunternehmen stellt aber nicht nur den Strom zur Verfügung, sondern übernimmt auch die Kosten für die Beleuchtung des Weihnachtsbaums und des Weihnachtsdorfs. In letzterem können Kinder wieder jeden Donnerstag gemeinsam mit dem DEW21 Maskottchen Pido die Keksausstecher schwingen und leckere Plätzchen backen – wobei diese die Vorweihnachtszeit vermutlich nicht nachhaltig überstehen werden.

Die Dortmunder Weihnachtsstadt hat bis zum 30. Dezember geöffnet (Montag bis Donnerstag 10-21 Uhr, Freitag und Samstag, 10-22 Uhr, Sonntag 12-21 Uhr). An Heiligabend ist sie von 10-14 Uhr geöffnet, am ersten Weihnachtsfeiertag bleibt diese geschlossen.

Autor:

Holger Schmälzger aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.