10 Kellerbrände seit dem 13. März
Polizei sucht Feuerteufel im Dortmunder Westen

Kurz nach 4 Uhr war wurde der Brand am Donnerstagmorgen in Kirchlinde durch Anwohner festgestellt. 23 Hausbewohner wurden während des Einsatzes im Betreuungsbus der Feuerwehr rettungsdienstlich betreut, vier Bewohner verblieben in ihren Wohnungen und wurden dort betreut.
  • Kurz nach 4 Uhr war wurde der Brand am Donnerstagmorgen in Kirchlinde durch Anwohner festgestellt. 23 Hausbewohner wurden während des Einsatzes im Betreuungsbus der Feuerwehr rettungsdienstlich betreut, vier Bewohner verblieben in ihren Wohnungen und wurden dort betreut.
  • Foto: Feuerwehr Dortmund
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-West

Ein Wunder, dass bisher nichts Schlimmeres passiert ist: Seit dem 13. März 2020 ermittelt die Polizei nach inzwischen zehn Kellerbränden im Dortmunder Westen wegen Brandstiftung und untersucht, ob die Taten in einem Zusammenhang stehen. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf Tatverdächtige geben können.

Zuletzt legte ein Unbekannter - oder eine Unbekannte - am 9. Juli 2020 in den Morgenstunden im Keller eines Wohnhauses an der Kirchlinder Straße in Kirchlinde ein Feuer. Mit lebensgefährlichen Folgen: Da giftige Rauchgase den Bewohnern den Fluchtweg durch den Hausflur versperrten, musste die Feuerwehr sie mit Leitern über Balkone retten.

Die Ermittlungen konzentrieren sich derzeit auf diese Tatzeiten und Tatorte im Dortmunder Westen:

- 13. März: Marten
- 15. März: Lütgendortmund (vier Kellerbrände)
- 25. April: Kirchlinde
- 17. Juni: Marten
- 21. Juni: Kirchlinde
- 3. Juli: Westerfilde
- 9. Juli: Kirchlinde

Einen dringenden Appell richtet die Polizei an Hauseigentümer, Mieter und Nachbarschaften: Sichern Sie Ihr Eigentum. Verhindern Sie den einfachen Zugang in die Häuser - lassen sie Haustüren und Kellerfenster zu keiner Tageszeit- oder Nachtzeit unbeaufsichtigt offen stehen. Schließen Sie immer Haustüren, Kellertüren und Kellerfenster - bitten Sie auch Ihre Nachbarn darum, Türen und Fenster zu sichern.

Zeugen, die an den genannten Tagen verdächtige Personen gesehen haben, bittet die Dortmunder Polizei um Hinweise an die Kriminalwache unter Tel. 0231/ 132 7441.

Die Polizei ist derzeit auch verdeckt im Einsatz, um den oder die Täter zu erkennen. Wer in den Nacht- und Morgenstunden eine verdächtige Person sieht, sollte sofort den Polizei-Notruf 110 wählen.

Autor:

Lokalkompass Dortmund-West aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen