Mengeder Ferienspaß: "Dieses Jahr wird viel gespielt"

Die Lok des Mengeder Ferienspaßes und die neuen Organisatoren sind täglich bereit: Seit Montag wird im Mengeder Volksgarten gerannt, gespielt, gehüpft, gerollt, geforscht und vieles mehr. Die Veranstalter legen wieder mehr Wert auf die Aktivitäten für Kinder und weniger auf das Rahmenprogramm.
  • Die Lok des Mengeder Ferienspaßes und die neuen Organisatoren sind täglich bereit: Seit Montag wird im Mengeder Volksgarten gerannt, gespielt, gehüpft, gerollt, geforscht und vieles mehr. Die Veranstalter legen wieder mehr Wert auf die Aktivitäten für Kinder und weniger auf das Rahmenprogramm.
  • hochgeladen von Katharina Steinhüser

Zum ersten Mal zeigt sich Günter Kock als neuer Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft (AG) Mengeder Ferienspaß verantwortlich für die gleichnamige Veranstaltung, die seit Montag im Volksgarten Mengede läuft - und kann auch direkt ein paar Veränderungen verkünden.

„Als Erstes wollen wir ganz deutlich machen, dass wir ab sofort wieder mehr dafür sorgen wollen, dass die Kinder beim Ferienspaß ausgelassen spielen können und weniger durch ein Rahmenprogramm beschäftigt und berieselt werden“, stellt Günter Kock klar, der seit Juli 2011 die Geschicke der AG Mengeder Ferienspaß lenkt.
„Die AG, der Vorstand, die Inhalte - alles ist noch im Wandel, im Aufbau“, so Kock. „Wir wollen künftig nicht nur für den Ferienspaß zuständig sein, sondern auch so etwas wie Lobbyisten für Kinder werden und uns für ihre Bedürfnisse im Alltag, im Stadtbezirk und wo auch immer einsetzen.“
Einen Anfang für diese Arbeit wird beim Mengeder Ferienspaß gemacht, der von Montag, 30. Juli, bis Freitag, 10. August, im Mengeder Volksgarten stattfindet. Zum täglichen Programm (außer am Wochenende) von 11 bis 18 Uhr gehören Parkbahnfahrten, Hüpfburgen, Rollenrutsche, Bungee-Running, ein Fahrrad- und ein Rollerparcours, Fußball, Air-Hockey, Boxen, Kickern, Tischtennis, Schach- und Brettspiele, Kinderschminken sowie Werk-, Bastel- und Malangebote.

Höhepunkte an jedem Tag der Woche

„Es wird nicht mehr einzelne Highlights in der Woche geben, aber im täglichen Programm haben wir zwei ganz besondere Höhepunkte, die den Kindern jederzeit zur Verfügung stehen“, erklärt Kock.
Zum einen wird der Verein Bürgerwohnung Westerfilde, der sich sehr für Bildung von Kindern und Jugendlichen einsetzt, ein Naturwissenschaftszelt zur Verfügung stellen - mit entsprechendem Angebot natürlich. Bürgerwohnungs-Vorsitzende Dorothea Moesch verspricht täglich kindgerechte Experimente, Mikroskopie und Chromatografie. „Damit wollen wir das Interesse an Wissenschaft und Bildung bei den Kids wecken“, so Moesch.

Außerdem wird das Jugendamt - ganz unter dem Motto „100 Jahre Mengeder Volksgarten“ - anhand von Spielen, Schmink- sowie Nähaktionen und vielem mehr täglich eine Zeitreise durch die Jahrhunderte ermöglichen.

„Den Rotstift setzen wir - wenn nötig - an anderer Stelle an. Aber auf jeden Fall wollen wir den Kindern ein warmes, gesundes Mittagessen bieten“, stellt Günter Kock klar. So wird es in diesem Jahr für Kids bis 14 Jahre zum Preis von 50 Cent eine Verzehrkarte geben, für die sie ein frisch gekochtes Mittagessen und drei Wasser bekommen. Den Restbetrag übernehmen die Veranstalter.
Auch neu ist eine Kinderbetreuung von unter Sechsjährigen, für die eigens Helfer aus der AG abgestellt werden. „Hier werden die Kinder altersgerecht bespaßt und bespielt und sie gehen - ähnlich wie Kindergartengruppen - geschlossen an diverse Spielgeräte, die dann auch für eine gewisse Zeit nur für die Kleineren frei sind“ erklärt Günter Kock das Prinzip.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen