6600 Unterschriften "pro Huckarde"

Die Zahl spricht eine deutliche Sprache: 6600 Bürger haben sich mit ihrer Unterschrift für den Erhalt des Stadtbezirks Huckarde ausgesprochen. Diese Zahl gab Bezirksbürgermeister Harald Hudy jetzt "mit Stolz" bekannt. Der SPD-Politiker hat die Unterschriftenlisten an Oberbürgermeister Ullrich Sierau weitergegeben.

Unterdessen hat auch in den Bezirksvertretungen die Diskussion um die geplante Auflösung der Stadtbezirke Huckarde und Eving begonnen. So lehnte die Bezirksvertretung Lütgendortmund, der der Ortsteil Kirchlinde zugeschlagen werden soll, mehrheitlich jedwede Änderung an der Struktur der Stadtbezirke ab. Auch die Bezirksvertretung Huckarde beschloss mit Mehrheit, die Zahl der Stadtbezirke bei zwölf zu belassen.

Das gleiche Votum gab die Bezirksvertretung Mengede ab, deren Stadtbezirk bei einer Reduzierung mit einem Großteil der Huckarder Ortsteile zum XXL-Bezirk verschmelzen würde. Interessant: Die Vorlage der Verwaltung wurde sogar einstimmig - also auch mit dem Votum von CDU und Grünen - abgelehnt.

Zudem fordert die Bezirksvertretung Huckarde eine Bürgerbefragung zum Thema Neustrukturierung der Stadtbezirke. Dieses Bürgervotum soll in den betroffenen Bezirken Huckarde, Eving, Lütgendortmund, Mengede und Scharnhorst durchgeführt werden. Sollte der Rat dieser Forderung nicht folgen, wird ein so genannter Ratsbürgerentscheid gefordert, an dem sich dann die Menschen im gesamten Stadtgebiet beteiligen könnten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen