Dortmund: Politik kämpft gegen neue Gewerbeflächen
BI "Grün statt Grau" kämpft auch gegen neue Gewerbeflächen

Welche Vorstellungen haben die Verweigerer des Fortschrittes?
„Unser Dorf soll schöner werden!“
Nun welches Zukunftsgesellschaftsbild haben die Akteure gegen den Fortschritt, für die Zukunft dieser Stadt!
Auch die Bürgerinitiative „Grün statt grau" verkauft ein verschwommenes Bild einer heilen Welt.
Arbeitsplätze schaffen Wohlstand!
Garantieren die Frei- und Grünflächen Wohlstand für Familien, zahlen diese Flächen in die Sozialkassen ein?
Einfach eine schräge Diskussion !
„Strukturwandel“ ein Begriff den Beschützern, den Bewahrern der Gegenwart, Schmerzen bereitet!
Dass was die Gegner des Fortschritts dem Bürger, dem Leser als Alternativen anbieten, sind Sprechblasen aus dem Schuhkarton, mit der Aufschrift: „Keine Arbeitsplätze vor meiner Haustür!“
Wie wollen die Bewahrer des Status Quo nun die soziale Sicherheit gewährleisten?
Die BV Brackel macht für die Bürger, für die Menschen im Stadtbezirk keinen guten Job!
Die aktuellen Themen: sozialer Wohnungsbau, Armut im Stadtbezirk, Verkehrsprobleme usw., sind Themen mit geringer Wertigkeit.
Wer sich bewusst gegen den Fortschritt stellt wird vom Wähler abgestraft!
Nicht vergessen: Ackerflächen ,Grünflächen zahlen keine Gewerbesteuern!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen