Irritationen seitens der Anwohner
CDU Huckarde führt Gespräch mit der Huckarder Moscheegemeinde

In der letzten Woche kam es zu einem Treffen der CDU Huckarde mit dem Vorsitzenden der Osman-Gazi-Moscheegemeinde, Emre Gülec. Im Vorfeld des Treffens hatte es Irritationen seitens der Anwohner der Moschee gegeben, die Lärmimmissionen, mögliche Bauvorhaben, einen Drohneneinsatz und regelmäßige Parkverstöße zum Inhalt hatten. Mit diesen Feststellungen hatten sich die Anwohner an die Huckarder CDU gewandt und um Vermittlung gebeten.
In dem anschließenden Gespräch stellten beide Seiten ihre Sichtweisen dar und erläuterten das zukünftige gemeinsame Vorgehen.
Bei aktuellen Feststellungen seitens der Anwohner wird man sich direkt mit Herrn Gülec in Verbindung setzen, um die Störungen gemeinsam zu thematisieren und eine Lösung herbeizuführen.
Beide Seiten waren sich schnell einig, dass nur über direkte Gespräche ein einvernehmliches Miteinander gewährleistet werden kann.
Einen ersten Erfolg konnte man am letzten Freitag beim wöchentlichen Gebetsruf durch den Imam verzeichnen, der schon im Vorfeld durch die Moscheegemeinde in den sozialen Medien angekündigt wurde. Aufgrund der Corona- Pandemie kann das traditionelle Freitagsgebet nicht innerhalb der Moschee durchgeführt werden. Hier bat die Gemeinde die Anwohner der Moschee schon vorab um Verständnis für mögliche Beeinträchtigungen durch den Gebetsruf per Außenlautsprecher.
Abschließend konnte man feststellen, dass man nur mit Gesprächen und rechtzeitiger Kommunikation die Möglichkeit hat, auf alltägliche Probleme Einfluss zu nehmen. Mit der entsprechenden Akzeptanz und gegenseitigem Respekt kann man viele Probleme ansprechen und Lösungen herbeiführen, die ein friedliches und gemeinsames Miteinander ermöglichen. Ohne diese enge Kommunikation besteht immer die Gefahr, dass es zu Konflikten kommt, die für ein gesellschaftliches Zusammenleben nicht zuträglich sind.
Die CDU Huckarde wird auch zukünftig der Ansprechpartner aller Anwohner an der Rahmer Straße sein und bei Irritationen im nachbarschaftlichen Miteinander vermitteln.

Autor:

Uwe Wallrabe aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen