Einsatz vor Ort
CDU-Ortsbegehung mit Unterstützung der Bürger

7Bilder

Auf eine gute Resonanz bei den Bürgern stieß die zweite Ortsbegehung der CDU Huckarde am Samstag in Kirchlinde und den Randbezirken. Inspiriert durch den „Masterplan Kommunale Sicherheit“, der Anfang 2019 durch den Rat der Stadt Dortmund beschlossen wurde, traf man sich am 04. Juli um 10.00 Uhr am Lidl im Ortszentrum.
Von dort aus ging es zum Skaterpark am Bärenbruch, wo man diverse Probleme wie z.B. die Nutzung der dortigen Skateranlage als informellen Jugendtreffpunkt mit den damit verbundenen Begleiterscheinungen ansprach. Desweiteren konnte man sich von der täglichen Vermüllung vor Ort überzeugen.
In diesem Zusammenhang wurde den Anwesenden die „Müllpetze“-App der EDG erläutert und auch sofort an einem realen Beispiel vor Ort angewendet. Somit erhielt die Entsorgung Dortmund GmbH umgehend Kenntnis von den dortigen Müllablagerungen.
Anschließend ging es weiter zum Mahnmal an der Westerwikstraße, wo Anwohner Anregungen zum Grünschnitt und zur Beschilderung der Anlage vorgetrugen.
Der nächste Halt fand an der Katholischen Kirche St. Josef an der Dasselstraße statt. Hier wurde vom Pastor Jörg Haselhorst die zahlreichen Schmierereien an der Rückseite der Kirche gezeigt und auf den enormen Sachschaden und die damit verbundenen Kosten hingewiesen.
An der Fußgängerbrücke über die A45, die mit einem Fußweg Kirchlinde und das Jungferntal verbindet, wurden die mangelhafte Ausleuchtung und der starke Wildwuchs der dortigen Büsche angesprochen. An diesem Beispiel wurde auch die Anwendung der „Störung 24“-App der DEW 21 erläutert und vorgeführt. Mit einer verbesserten Ausleuchtung des Weges und einem Rückschnitt der Büsche kann rechtzeitig vermieden werden, dass sich dieser Ort zu einem „Angstraum“ entwickelt.
Bei der nächsten Station der Ortsbegehung am Katholischem Krankenhaus Kirchlinde wurde die Gruppe vom Pflegedirektor Axel Westermann begrüßt. Er stellte den interessierten Zuhörern die aktuelle Baustelle vor und berichtete über die geplanten Erweiterungen des Krankenhauses.
Nach einem Streifzug durch das Wideybachtal endete der Rundgang schließlich auf dem sehr weitläufigen Gelände des Kirchlinder Schulzentrums. Hier gibt es viele informelle Treffpunkte von Jugendlichen und Heranwachsenden, die an diesen Stellen durch Drogenkonsum, laute Musik, Abfallproduktion und Sachbeschädigung Probleme verursachen.
Nach einer intensiven Diskussion unter den Teilnehmern wurde der Wunsch nach Videoüberwachung der stadteigenen Schulgrundstücke deutlich.
Am Ende der dreistündigen Exkursion lobten alle Teilnehmer dieses Format der politischen Bürgerbeteiligung und regten an, die Ortsbegehungen im zeitlichem Abstand zu wiederholen.
Die nächste Ortsbegehung der CDU Huckarde ist in Deusen geplant.

Autor:

Uwe Wallrabe aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen