DEW 21 - Ärger um Auflösungsvertrag

Barmherzigkeit auch unter Managern!

Die Presse hat einen guten Job gemacht und die Intransparenz innerhalb des Machtgefüges Stadt - Politik -der städtischen Tochtergesellschaften aufgezeigt.

Kann man Transparenz von Machteliten erwarten? Wir glauben nicht an Träume, an Märchen aus den wirtschaftlichen Tiefebenen der Firmen.

Was wir hier sehen zeigt nur, dass die Kontrollmechanismen nicht greifen/funktionieren! Können die Kontrollmechanismen überhaupt greifen?
Bei den Machtstrukturen, wie sie in dieser Stadt vorhanden sind, wird es schwer sein in Zukunft eine gewissen Transparenz zu erreichen.
Es sind die Abhängigkeiten, Seilschaften, die ein Geflecht von Gefälligkeiten und Machtsicherung ermöglichen.
Man kann von einer großen gesellschaftlichen Koalition der Machteliten sprechen, die eine politische Farbenlehre außer Kraft setzt.
Der Rat müsste als Kontrollorgan auftreten. Das Versagen des Rates, der Mitglieder des Rates, ist eines der Probleme warum die "Eliten" in ihren Entscheidungen nicht gebremst werden.

Solange die Mitglieder des Rates sich zu erst ihren Parteien verantwortlich fühlen und dann erst dem Bürger, werden wir weiter mit Intransparenz leben.
Die Mitglieder der Rates halten sich an die Worte Herbert Wehners: Zitat: "Dann lasst euch bei der nächsten Wahl von euren Gewissen aufstellen!"

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen