Dortmunder Rathaus soll saniert werden
Die Kosten der Sanierung steigen von 27 über 32 bis auf ersteinaml 34,9 Millionen Euro!

Verschwendung PUR!

Wie viele Wohnungen könnten mit diesen Millionen im Segment "sozialer Wohnungsbau" errichtet werden?
Mit diesem Betrag könnte man eine Anzahlung leisten, zur Komplett-Sanierung der Nordstadt!
Luxus-Sanierung für die Politik-/ Verwaltungseliten der Stadt?
Welches Verhältnis haben diese Freizeit-Politiker zu den Bürgern, den Steuerzahlern?
Es gilt immer noch der alte Spruch " Wir haben kein Ausgabe-Problem, sondern nur ein Einnahme-Problem!"
Der Dreh an der Gebührenschraube dürfte schon ventiliert werden!
Die Devise lautet: Nicht kleckern, sondern Klotzen!
Die Gerüchte-Küche im Rathaus spricht von einer Summe von 40 Millionen Euro! Unterer Bereich einer Luxus-Sanierung!
Gemeinwohl; was ist wichtiger Kita-Plätze, Schulsanierungen oder die rathaus-Sanierung?
Wenn aus den reihen der Genossen die Forderung formuliert wird: "Der Rathaussaal muss die gleichen Standards aufweisen wie der Bundestag", dann muss man erkennen, diese Vertreter der Bürger haben den Bezug zu Wirklichkeit verloren! - Halbgötter der Kommunalpolitik!
Wo ist die Opposition in der Stadt, die eine Kosten-Nutzenrechnung beherrscht? Wo ist die Opposition, die gegen Verschwendung kämpft?
Wer zeigt diesen Verschwendungskünstlern im Rat die rote Karte?
Mehr als 100.000 Menschen in dieser Stadt müssen von Transferleistungen des Staates leben!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen