Dortmund: Neuer Landschaftsplan erzeugt Kontroversen

Entschlossen ins Ungewisse!

Haben die Amtsstuben, in denen diese Planungen ausgebrütet werden, keine Frischluftzufuhr?
Von welchen Inspirationen werden die Planer begleitet, bei der Aufstellung solcher Pläne!
Haben die Planer, die diese Gedanken ausbrüten einen Bezug, eine Standleitung zu den Aliens?
Ist nun dieser Landschaftsplan, der von den Schöpfern vorgestellt wurde, die ultimative creative, einzigartige Erkenntnis von Natur?
Müssen wir nun von einer Erhabenheit, eines Erkenntnisstandes einer Gilde von Planern
sprechen, die einen Level von Entrücktheit erklommen haben, den der Normalo nie erreichen wird!
Was also Natur ist, bestimmen nun Planer in Amtsstuben !
Eine kleine überschaubare Gruppe von Menschen bestimmt/ definiert was Natur ist, wo sie sich befinden darf oder kann!
Kann man den von der Autorin aufgeführten Fakten, präzise dargestellt, nun mit Ironie,
Sarkasmus oder einer Prise Zynismus begegnen?
Man muss es wohl !
Kann man Rationalität von Landschaftsplanern erwarten, muss man sie erwarten können?
Gestaltung ist Fantasie !
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Was ist nun, wenn Fantasie die Realität ignoriert? Fantasien überschreiten die Grenzen des Möglichen!
Das Ergebnis Fehlentwicklungen, die dem Steuerzahler viel Geld kosten!
Wer ist nun in der Lage, die blühenden Fantasien von Landschaftsplanern wieder einzufangen?
Die Vergangenheit hat gezeigt, dass das städtische Parlament dazu nicht in der Lage ist!
Wer stoppt die Raising Bull Fantasien der Planer?
Ist die Natur für den Menschen da! Oder der Mensch für die Natur!
Haben wir es bei den Planung – Heros mit Menschen zu tun, die ihren Lehrbuch – Ansprüchen gerecht werden wollen?
Nach Waldkirchen ist Landschaftsplanung Ausdruck davon Natur und Mensch zu verbinden! Natur und Mensch als Einheit zu betrachten !
Dieses Standartwerk aus den 60er Jahren hat von seiner Aktualität nichts verloren!
Nach Waldkirchen muss Landschaftsplanung das Ziel erfüllen, dass die Menschen Natur erleben können, anfassen können, sie hautnah erfassen können !
Sterile Landschaftsplanung, wie im Artikel ausführlich dargelegt, ist der falsche Weg!
Der französische Landschaftsplaner Bruno Livi Alp de Rhone, spricht sich für eine Planung aus, wo Natur und Mensch sich als Partner begegnen !

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen