Hickhack um Altersbezüge des Kleinik-Arbeitsdirektors
Dortmunder Arbeitsdirektor möchte Ende Juni in den Ruhestand gehen!

Wer soll nun hinter die Fichte geführt werden?

Eine Posse aus der Provinz Großstadt !
Aus dem Artikel lässt sich nicht kennen wer sind die Entscheidungsträger in der Sache ! Oder die rechtlichen Rahmenbedingungen?
Wer kann zu diesem Vorgang eine rechtsverbindliche Aussage treffen !
Sollten die Rathausparteien, nicht ein unabhängiges Rechtsgutachten anfordern und so Klarheit in die verworrene Situation bringen!
Inwieweit politische Aspekte, alte Seilschaften in diesem Wirrwarr eine Rolle spielen, erschließt sich dem Leser nicht!
Ein Aspekt, der nicht angesprochen wird, im Artikel, warum diese Geschichte jetzt hochgezogen wird ! Wer profitiert davon?
Ein weiterer zu behandelnder Punkt ist, wie sind die Arbeitsverträge gestaltet; wer waren die Vertragspartner und welche Personen haben unterzeichnet !
Nach welchen Kriterien betreiben die politischen Parteien in der Stadt Personalpolitik?
Personalfragen sind Machtfragen! Keine neue Erkenntnis !
Unterliegen die Mitglieder des Rates bei dieser Personaldiskussion dem Fraktionszwang?
Sollten sich in Zukunft ordentliche Gerichte mit dem Vorgang beschäftigen müsse, so ist das eine Ohrfeige für die politischen Entscheidungsträger !
Was sich der Leser wünscht, dass Seilschaften/ Verbindungen in der Stadt einmal transparent der Öffentlichkeit unterbreitet werden !

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen