Plakat für Vielfalt, Demokratie und Toleranz
Hauptschule Kley gewinnt Plakat-Wettbewerb des Martener Forums

Foto: Martener Forum
3Bilder

Das Martener Forum möchte sich – wie in der Kommunalwahl auch – in der Bundestagswahl mit einem Plakat für Vielfalt, Demokratie und Toleranz positionieren. Marten ist ein Stadtteil, in dem Menschen aus unterschiedlichen Nationen und Kulturen seit Generationen friedlich zusammenleben. Der Stadtteil Marten wurde durch den Bergbau und den Zuzug sogenannter Gastarbeiter bereits im vorletzten Jahrhundert groß. Ob die Menschen aus Polen kamen, später aus der Türkei und vielen anderen Ländern, ob sie Flüchtlinge oder Studenten sind: Marten war immer ein Schmelztiegel.

Zur Bundestagswahl im Herbst wurde gemeinsam mit den demokratischen Parteien in der Bezirksvertretung Lütgendortmund ein Motiv-Wettbewerb in Marten/Lütgendortmund gestartet. Eine Jury bestehend aus dem Bezirksbürgermeister Heiko Brankamp, den stellvertretenden Bezirksbürgermeisterinnen Karin Neumann und Julia Kowal, sowie der bekannten Dortmunder Künstlerin Bettina Brökelschen und dem Sonderbeauftragten der Stadt Dortmund für Vielfalt, Toleranz, und Demokratie Manfred Kossack waren begeistert von den kreativen Ergebnissen der Schüler*innen. Die Wahl fiel nach einer langen und angeregten Diskussion sehr schwer. Gewonnen haben gleichberechtigt zwei Entwürfe der Hauptschule Kley. In der Projektbeschreibung der Hauptschule Kley wurde betont, dass besonders in der Schule Toleranz und Offenheit im sozialen Lernen thematisiert wird und dies eine wichtige Basis im gemeinsamen Lernen an der Schulform Hauptschule darstellt Inhaltlich waren alle Entwürfe sehr interessant und zeigten, dass sich die Schüler*innen intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt hatten. Die ausgewählten Entwürfe konnten sich auch als Plakate im Straßenwahlkampf darstellen.

Die Plakate sind so interessant, dass das Martener Forum nach den Sommerferien eine Ausstellung mit den Entwürfen realisieren wird, meint der Projektleiter Ingo Rößler vom Martener Forum.
Eine öffentliche Veranstaltung mit Preisübergabe ist ebenfalls geplant. Der Förderverein Dortmund-Marten und Germania e.V. hatte einen Preis in Form eines Bücher-Gutscheins für den Wettbewerb ausgelobt. Die Plakate werden in dem Bundestagswahlkampf in ganz Lütgendortmund mit den Labeln der demokratischen Parteien angebracht. Auch Postkarten aus den beiden prämierten Entwürfen werden erstellt und den Wahlkämpfer*innen und den Schüler*innen zur Verfügung gestellt.

Autor:

Bettina Brökelschen aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen