Zukunftskonzept für den Stadtteil entwickeln
"Starten in Marten": BürgerInnen sind gefragt

Mit diesem Plakat wirbt die Stadt für das Projekt in Marten.

Die im Projekt "nordwärts" angesiedelte Quartierskoordination für Marten entwickelt gemeinsam mit den Bürgern ein Zukunftskonzept für den Stadtteil. Nun können sich alle interessierten Personen in diesem Prozess mit ihren Anregungen und Ideen einbringen.

 "Starten in Marten" – unter diesem Motto rufen die Martener Quartierskoordinatoren Daniel Bläser und Felix Brückner vom Projekt "nordwärts" seit dem 1. Juni zur Beteiligung in Marten auf. Sie möchten gemeinsam mit den Bürgern vor Ort ein Zukunftskonzept für den Stadtteil entwickeln. In einem mehrstufigen Prozess, angelegt auf ein Jahr, soll so erarbeitet werden, welche Themen wichtig sind, welche Potentiale zu nutzen sind und welche Schritte unternommen werden müssen, um die Zukunft Martens positiv zu gestalten.

Möglichkeiten zur Verbesserung finden

Den Auftakt der Beteiligung macht eine Online-Umfrage, die darauf abzielt, herauszufinden, wie zufrieden die Menschen mit ihrem Leben in Marten sind und in welchen Bereichen des alltäglichen Lebens im Quartier es Möglichkeiten zur Verbesserung gibt. Die Online-Umfrage ist unter www.dortmund-nordwaerts.de/martengefragt abrufbar. Alternativ kann auch ein ausdruckfähiges Dokument über die E-Mail Adresse der Quartierskoordination quartiermarten@stadtdo.de angefordert und postalisch an die Koordinierungsstelle "nordwärts“, Betenstraße 19, 44137 Dortmund gesendet werden.

Die Erkenntnisse dieser ersten Umfrage werden in weitere Formate, je nach Pandemiegeschehen vor Ort oder digital, mitgenommen und bilden die Basis für die Entwicklung des Zukunftskonzeptes. Die Quartierskoordinatoren hoffen daher auf eine rege Beteiligung. Daniel Bläser  Die Quartierskoordination, die organisatorisch bei der Koordinierungsstelle "nordwärts" angesiedelt ist, ist ein vom Rat der Stadt initiiertes Pilotvorhaben, das bei Erfolg auf andere Quartiere übertragen werden soll.

Hintergrund

  • Neben der Aufgabe, ein Zukunftskonzept für Marten zu entwickeln, sind Daniel Bläser und Felix Brückner erste Ansprechpartner für Fragen und Anregungen der Martener Bürger zur Entwicklung des Stadtteils und ihr direkter Kontakt in die Verwaltung.
  • Ihre Aufgaben umfassen die harmonisierte Weiterentwicklung bereits gestarteter Aktivitäten und Projekte im Quartier, sie unterstützen in den Bereichen der lokalen Ökonomie und der Quartiersentwicklung und werden eigene Projekte anstoßen und umsetzen.
Autor:

Lokalkompass Dortmund-West aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen