Überflutung: Experten stellen sich bei Bürgerversammlung

2Bilder

Voll gelaufene Keller, hoher Sachschaden und viel Ärger bei den Betroffenen – das waren die Folgen des Unwetters vom 12. Juli. Bei einer Einwohnerversammlung stellen sich am 11. September Vertreter der Stadt und der Emschergenossenschaft den Fragen der Bürger.

In der Nacht vom 12. zum 13. Juli ging im Stadtbezirk Lütgendortmund außergewöhnlich viel und heftiger Regen nieder. Betroffen vor allem die Stadtteile Marten, Kley und Oespel. Durch den extrem starken Regen war auch das Staubecken Froschlake/Schmechtingsbach überlastet und lief über mit teilweise erheblich Schäden und Folgen für die Anlieger durch die strömenden Wassermassen.

11. September im "Treffpunkt"

Zur Aufarbeitung des Ereignisses lädt der Eigenbetrieb Stadtentwässerung in Abstimmung mit der Bezirksvertretung Lütgendortmund ein zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung in der Gaststätte „Zum Treffpunkt“, Vorstenstraße 1 in Marten, und zwar am Donnerstag, 11. September, um 18 Uhr.
Neben der Stadtentwässerung werden Vertreter von Emschergenossenschaft, Tiefbauamt, Feuerwehr, Sozialamt und dem Umweltamt anwesend sein. Die Bürger sollen über Ursachen des Ereignisses informiert werden und die Gelegenheit haben, Fragen an die Fachleute stellen.

Fragen auch schriftlich einreichen

Es besteht die Möglichkeit, vorab schriftlich Fragen zu stellen. Auf diese Weise können die Gäste die Themenschwerpunkte der Veranstaltung beeinflussen. Fragen nimmt die Moderatorin entgegen: Petra Voßebürger, IKU GmbH, Olpe 39, 44135 Dortmund, Email: Vossebuerger@dialoggestalter.de.

Zu viel Wasser: Das Staubecken in Marten lief  über.
Autor:

Andreas Meier aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen