Älter werden zu Hause – Hilfen für Helfende

2Bilder

Eine kostenlose Veranstaltungsreihe für Angehörige, Freunde und NachbarInnen, die sorgen, betreuen und pflegen, damit Senioren sicher in ihren eigenen Wohnungen alt werden können. Dabei geht es schwerpunktmäßig um die Wahrung der gewohnten Lebensqualität, um mögliche Unterstützung von außen und um die Selbstsorge für die Helfenden.

• Wie will ich im Alter wohnen?
• Welche Vorkehrungen sollte ich nicht auf die lange Bank schieben?
• Wo kann ich qualifizierte Beratung und Hilfe erfahren?
Doch auch Kinder, Enkel, Neffen und Nichten, Freunde oder Nachbarn, die in der Versorgung von nahen Angehörigen, deren Freunde oder Nachbarn stehen fragen sich nicht selten:
• Was kommt da noch auf mich zu?
• Woher erhalte ich (finanzielle) Unterstützung und nicht zuletzt auch eigene Entlastung?
Antworten auf diese und viele weitere Fragen bieten die Verantwortlichen der Veranstaltungsreihe
• Pfarrerin Renate Jäckel (Ev. Noah Kirchengemeinde, Ortsteil Nette)
• Gisela Supsar (Der Beratungsstützpunkt Leben &Pflegen)
• Mirko Pelzer (AWO Tagespflege Dortmund)
• Jan Hoppmann (Wohnberatung Dortmund, Kreuzviertel-Verein)
• Angelika Bammann (Praxis für Soziotherapie) und
• Thomas Brandt (Seniorenbüro Mengede)
an.

Termine: 4 x montags von 16.30 – 18.30 Uhr im Zeitraum vom 18.09. – 13.11.2017
Veranstaltungsort: Ev. Gemeindezentrum Nette, Joachim Neander Str. 3-5,
44359 Dortmund

Programminhalte:

 Montag, 18. 09. 2017, 16.30 – 18.30 Uhr: Wohnen im Alter

Die eigene Lebensqualität oder die von Angehörigen zu Hause sichern -
               Welche Hilfen und Möglichkeiten gibt es, um in der eigenen Wohnung den 
               Lebensabend verbringen zu können?
               Referenten: Jan Hoppmann, Wohnberatung Dortmund, Kreuzviertel- Verein
     Thomas Brandt, Seniorenbüro Mengede

 Montag, 09. 10. 2017, 16.30 – 18.30 Uhr: Wenn ich Pflege u. Betreuung benötige

Was leistet die neue Pflegeversicherung und welche Voraussetzungen müssen 
                erfüllt sein?
Welche Hilfen bietet das Angebot einer Tagespflege?
Referenten: Mirko Pelzer, AWO Dortmund
     Thomas Brandt, Seniorenbüro Mengede

 Montag, 23. 10. 2017, 16.30 – 18.30 Uhr:Umgang mit der Diagnose      Demenz

                Was sind die Ursachen des Krankheitsbildes?
               Welche Hilfen und Unterstützungen gibt es für Erkrankte und deren
               Angehörige?
Referentin: Gisela Supsar, Beratungsstützpunkt Leben und Pflegen

 Montag, 13. 11. 2017, 16.30 – 18.30 Uhr: Angehörige stärken und
bevollmächtigen

Was hilft mir, die Pflege und Betreuung eines Angehörigen wahrzunehmen?
Welche Entlastungsangebote gibt es für pflegende oder helfende Angehörige?
Wie kann ich mit Vorsorgevollmachten für einen Angehörigen handeln?
Referentinnen: Angelika Bammann, Praxis für Soziotherapie
Renate Jäckel, Pfarrerin Ev. Noah Kirchengemeinde
Thomas Brandt, Seniorenbüro Mengede

Die Veranstaltungsreihe ist kostenfrei.
Anmeldungen nimmt das Seniorenbüro Mengede, Tel: 47 70 77 60 entgegen.

Autor:

Thomas Brandt aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen