Stadt Dortmund plant Bartholomäus-Kirmes am ersten September-Wochenende
Hoffnung auf Kirmes in Lütgendortmund

Gute Nachricht für Kirmes-Fans. Am ersten September-Wochenende sollen sich die Karussells in Lütgendortmund drehen.
  • Gute Nachricht für Kirmes-Fans. Am ersten September-Wochenende sollen sich die Karussells in Lütgendortmund drehen.
  • Foto: Archivfoto: Schütze
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-West

Das wäre ein Coup: Das erste große Volksfest seit der Corona-Pandemie soll in Lütgendortmund gefeiert werden. Die Stadt plant die Bartholomäus-Kirmes für das erste September-Wochenende. Entsprechende Überlegungen bestätigte Stadt-Sprecher Maximilian Löchter dem West-Anzeiger.

Traditionell findet der Lütgendortmunder Rummel am letzten August-Wochenende statt. Erlaubt sind nach der Corona-Schutzverordnung Volksfeste aber erst ab September. Deshalb die Verlegung um eine Woche. Voraussetzung: "Die Landes- als auch die Stadt-Inzidenz muss unter 35 liegen", so Löchter.

Zugang nicht kontrollierbar

Beschränkungen wie Zugangskontrollen kommen für die Stadt als Veranstalter des Rummels nicht in Betracht. "Zugangskontrollen wären bei einem solchen Stadtteilfest nicht realisierbar. Die Kirmes kann nur stattfinden, wenn die Infektionslage eine Durchführung ohne Zugangskontrollen zulässt", so Löchter.

Positive Resonanz

Im Vorfeld hat die Stadt mit den Beteiligten an der Kirmes Kontakt aufgenommen und ist dabei grundsätzlich auf positive Resonanz getroffen. Schausteller Patrick Arens: "Wir freuen uns über den Vorstoß der Stadt." Für die gebeutelte Branche sei dies "ein wichtiges Zeichen". Jetzt gelte es, die Details zu klären. "Dazu haben wir nächste Woche ein Treffen."

Autor:

Lokalkompass Dortmund-West aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen