14.10.2012: DJK Eintracht Dorstfeld vs. Hammer SpVg 2:0

An diesem Sonntag, den 14.10.2012, traf die 1. Frauenmannschaft der DJK Eintracht Dorstfeld im Meisterschaftsheimspiel auf das Frauenteam der Hammer SpVg. Die Dorstfelderinnen versuchten sofort von der ersten Minute, die Gäste unter Druck zu setzen. So gab es folgerichtig bereits in der 6. Minute die erste Dorstfelder Chance. Hierbei konnte eine Hammer Abwehrspielerin einen Schuss von Jessica Krause gerade noch kurz vor der Torlinie klären. In der 8. Minute fiel dann aber die Dorstfelder 1:0-Führung. Eine zu kurze Abwehr der Hammerinnen bracht Jasmin Kamenz in der 2. Reihe in Schussposition. Diese hämmerte den Ball unhaltbar ins Tor der Hammer SpVg.
Die Dorstfelderinnen setzten ihr druckvolles Spiel auch nach diesem Treffer fort. So tankten sich Jessica Krause und Yasmin Harpeng mit einem sehenswerten Doppelpass über den rechten Flügel. Mit ihrem nachfolgenden Schuss verfehlte Yasmin Harpeng das Hammer Tor nur um wenige Centimeter.
Die nächste sehenswerte Aktion folgte in der 21. Minute. Jessica Gottlob spielte Elena Schmidt genau an. Deren Schuss konnte die gut reagierende Hammer Torhüterin jedoch entschärfen.
Nach dieser Szene ließen die Dorstfelderinnen in ihren Aktionen leider zunächst deutlich nach, was in der 28. Minute zur ersten Chance von Hamm führte. Nach einer Ecke verfehlte die Hammer Stürmerin mit einem Schuss denkbar knapp das Dorstfelder Tor. So ging es mit einer Dorstfelder 1:0-Führung in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchten die Dorstfelderinnen dann wieder ihr druckvolles Offensivspiel aufzuziehen. So gab es bereits in der 47. Minute die nächste Chance für die Eintracht. Jessica Krause flankte vom rechten Flügel auf Elena Schmidt, die den Ball gekonnt auf Dana Steinsick quer legte. Diese verfehlte knapp das Hammer Tor.
In der 49. Minute schickte Dana Steinsick dann Jessica Krause mit einem schönen Pass steil. Deren Schuss konnte die erneut gut reagierende Hammer Torhüterin knapp um den rechten Pfosten ihres Tores lenken.
Ähnlich verlief die nächste Dorstfelder Chance in der 60. Minute. Erneut wurde die sehr agile Jessica Krause steil geschickt und wurde auch in dieser Szene in letzter Instanz von der sehr guten Hammer Torhüterin gebremst.
Auch in der 65. Minute erwies sich die Gästetorhüterin als Meisterin ihres Fachs, als sie nach einem Freistoß von Jasmin Kamenz den nachfolgenden Schuss von Elena Schmidt entschärfte.
In der 71. Minute war dann aber auch die Gästetorhüterin chancenlos. Diesmal wurde Jessica Gottlob steil geschickt, die den Ball mit dem Außenrist an der Torhüterin vorbei zunächst gegen den rechten Innenpfosten hänmmerte, von wo der Ball dann endlich zum 2:0 für Dorstfeld ins Tor sprang.
Die letzte Chance der Partie gehörte erneut den Dorstfelderinnen. Jessica Dobring spielte einen schönen Pass auf Jessica Gottlob, die gekonnt auf Elena Schmidt quer legte. Bei dieser Aktion kam Elena Schmidt etwas zu weit nach außen ab, so dass die Hammer Torhüterin ihren Schuss abwehren konnte.

Fazit: Die Dorstfelderinnen gewannen diese Partie verdient mit 2:0. Die Mannschaft sollte jedoch deutlich an der Effektivität ihrer Chancenverwertung arbeiten, da eine Partie bei derartig vielen vergebenen Chancen schnell auch einmal kippen kann. Auf jeden Fall haben die zahlreichen Zuschauer dieser Partie einen unterhaltsamen Sonntagnachmittag gehabt.

Autor:

Joachim Kerner aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen