27.04.2014: DJK Eintracht Dorstfeld vs. Arminia Ickern 4:3

Am Sonntag, den 27.04.2014, bestritt die 1. Frauenmannschaft der DJK Eintracht Dorstfeld ihr Meisterschaftsheimspiel gegen die Frauen von Arminia Ickern.
Nach einigen Minuten des gegenseitigen Abtastens durch beide Teams kamen die Dorstfelderinnen in der 12. Minute zu ihrer ersten Chance. Nach einer schönen Flanke von Marie Ochmann vom rechten Flügel klärte die Gästetorhüterin aber vor der herannahenden Dorstfelder Stürmerin Elena Schmidt.
Die nächste Dorstfelder Chance in der 24. Minute führte dann zur 1:0-Führung der Gastgeberinnen. Nach einer Dorstfelder Ecke kam Anja Gogolin am Gästestrafraum zum Schuss und hämmerte den Ball knapp unter der Latte des Gästetores in das Tor von Ickern. Die Dorstfelder 1:0-Führung stellte auch den Halbzeitstand der Partie dar.

In der zweiten Halbzeit wollten die Dorstfelderinnen gleich für eine Vorentscheidung sorgen, verkrampften hierbei aber merklich. So konnten die Gäste bereits in der 49. Minute zum 1:1 ausgleichen. Nach einem Angriff über den linken Flügel versenkten die Arminen den Ball abschließend im langen rechten Eck des Dorstfelder Tores.
Die Dorstfelder Antwort folgte in der 51. Minute. Leider traf Jennifer Eickelmann mit einem sehenswerten Freistoß aber nur das Lattenkreuz des Gästetores.
Erfolgreicher lief es da für die Gäste, die in der 55. Minute nach einer Fehleinschätzung durch die Dorstfelder Abwehr mit 1:2 in Führung gingen.
Die Gastgeberinnen zeigten aber Siegeswillen und erhöhten nun deutlich den Druck auf die Gäste. Nach Kopfballvorlage von Anja Gogolin stürmte Jessica Gottlob auf das Ickerner Tor zu und lupfte den Ball gefühlvoll über die auf sie zukommende Gästetorhüterin zum 2:2-Ausgleich.
Dorstfeld setzte nach und ging so in der 72. Minute mit 3:2 erneut in Führung. Marie Ochmann schloss einen starken Angriff über den rechten Flügel mit einem Querpass auf Anja Gogolin ab, die diese Chance eiskalt zu ihrem 2. Treffer in dieser Partie nutzte.
Die Gäste aus Ickern gaben sich jedoch noch lange nicht geschlagen und kamen so in der 77. Minute zum 3:3-Ausgleich. Mit einem sehenswerten Kurzpassspiel hebelten die Arminen die Dorstfelder Abwehr aus und kamen so zu ihrem 3. Torerfolg.
Die Dorstfelderinnen waren jedoch nach den vielen unglücklichen Rückschlägen der letzten Wochen nicht bereit, sich mit einem Unentschieden zufrieden zu geben und stürmten auch in den Schlussminuten auf das Gästetor. In der 85. Minute segelte dabei eine Flanke in den Gästestrafraum. Die Ickerner Torhüterin rammte beim Abfangen des Balles die Dorstfelder Stürmerin Elena Schmidt mit dem Knie deutlich im Strafraum um. Die Dorstfelder Anhänger warteten jedoch vergeblich auf einen Elfmeterpfiff des Schiedsrichters und mussten stattdessen ansehen, dass Elena Schmidt der Behandlung bedurfte.
In der 90. Minute drang Elena Schmidt, die zwischenzeitlich das Spielfeld wieder betreten konnte, erneut in den Gästestrafraum ein und wurde von der sehr riskant agierenden Gästetorhüterin erneut deutlich von den Beinen geholt. Diesmal verweigerte der Schiedsrichter den Dorstfelderinnen den fälligen Elfmeter nicht mehr, den Anja Gogolin mit ihrem 3. Tor zum 4:3-Endstand sicher verwandelte. Der Schlusspfiff ging anschließend im Dorstfelder Jubel unter, während die Gästetorhüterin nach Abpfiff noch für den negativen Höhepunkt der Partie sorgte. Sie eilte über den halben Platz zum Schiedsrichter und bedachte diesen mit einem höhnischen Kommentar nebst „Beifallsklatschen“. Logische Konsequenz war der Erhalt der roten Karte.

Fazit: Mit einer absoluten Willensleistung haben die Dorstfelderinnen eine abwechslungsreiche und spannende Partie etwas glücklich, aber durchaus verdient mit 4:3 für sich entschieden. Mit dieser Leistung hat die Mannschaft bewiesen, dass sie nicht bereit ist, sich in dieser Saison durch erhebliches Verletzungspech und sonstige unverdiente Rückschläge frustrieren zu lassen. Das Team ist gewillt, wie an diesem Spieltag, sein Glück zu „erzwingen“. Sollten die Dorstfelderinnen diese Willensleistung fortsetzen, dürfte es noch einige Punkte auf der Habenseite zu verzeichnen geben.

Autor:

Joachim Kerner aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen