Nationalspieler soll für mehr Kreativität sorgen
BVB-Dreier perfekt: Auch Julian Brandt wechselt zur Borussia

BVB-Sportdirektor Michael Zorc (r.) begrüßte Neuzugang Julian Brandt.
  • BVB-Sportdirektor Michael Zorc (r.) begrüßte Neuzugang Julian Brandt.
  • Foto: BVB
  • hochgeladen von Andreas Meier

Dortmund. Alle guten Dinge sind: Nach Nico Schulz und Thorgan Hazard gab Borussia Dortmund am Mittwoch auch den Wechsel von Julian Brandt von Bayer Leverkusen zum Vizemeister bekannt. Der 23-Jährige bindet sich vertraglich bis zum 30. Juni 2024 an den BVB.

„Obwohl Julian Brandt schon lange in der Bundesliga spielt und sowohl national als auch international über viel Erfahrung verfügt, ist er mit 23 Jahren immer noch ein sehr junger Profi mit Entwicklungspotenzial. Er kann auf mehreren Offensivpositionen eingesetzt werden und wird unser Spiel mit seiner Kreativität bereichern“, sagt Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc.

Platz 9 in der Scorer-Wertung

Brandt, in der Hansestadt Bremen geboren, debütierte mit 17 Jahren in der Bundesliga und stand seitdem in 165 Partien im deutschen Oberhaus auf dem Rasen (34 Tore/41 Vorlagen). 15 Mal maß er sich mit den besten Spielern der Welt in der UEFA Champions League. In der abgelaufenen Saison gehörte er, was die Addition von Toren und Vorlagen (Platz 9 im Bundesliga-Ranking) sowie die Anzahl und das Tempo seiner Sprints angeht, zu den stärksten Akteuren im deutschen Profi-Fußball.

"Ich habe viel vor mit den Jungs"

„Ich bin ein Mensch, der Dinge auch mal aus dem Bauch entscheidet und für den ein gutes Gefühl wichtig ist“, sagt Julian Brandt und ergänzt: „Im Fall von Borussia Dortmund habe ich ein sehr gutes Gefühl. Ich möchte mich persönlich weiterentwickeln, das ist einer der Hauptgründe für meinen Wechsel. Der BVB ist in der vergangenen Saison sehr knapp am Titel vorbeigeschrammt. Es gibt also Luft nach oben. Ich habe viel vor mit den Jungs, ich bin sehr motiviert und optimistisch – was meine persönliche Entwicklung betrifft, aber vor allem auch die der ganzen Mannschaft.“
Der Transfer steht noch unter dem Vorbehalt letzter zwischen beiden Klubs zu klärender Details.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen