BVB schlägt Köln: Fünf Tore gegen den Frust

63Bilder

Reaktion gezeigt und neues Selbstvertrauen geholt, mit dem vierten Sieg in Serie zum Hauptverfolger der schwächelnden Bayern aufgeschwungen und letztlich sogar noch Kräfte gespart: Der 5:0-Erfolg über den 1. FC Köln hat Borussia Dortmund geradewegs zurück in die Erfolgsspur geführt.

Wo vor Tagen noch Frust und Enttäuschung dominierten, herrschen jetzt wieder Zuversicht und Selbstbewusstsein. "Als Tabellenzweiter stehen wir in der Bundesliga richtig gut da und sind auf Kurs", freute sich Sebastian Kehl.

Der Kapitän - in Piräus noch 90 Minuten zum Bankdrücker verurteilt - bewies nicht nur mit ständiger Präsenz, Leidenschaft und seinem fulminanten Kopfballtreffer, warum er für diese Mannschaft so wichtig ist. Mit 70 Prozent der gewonnenen Zweikämpfe lieferte Kehl den Bestwert aller Spieler ab.

Abe auch andere Spieler verbuchten ihre Erfolgserlebnisse: Linksverteidiger Marcel Schmelzer, in Piräus noch maßlos überfordert, erzielte gegen die Kölner seinen ersten Bundesligatreffer. Auch bei Shinji Kagawa manifestierte ein Tor den persönlichen Aufwärtstrend; Kevin Großkreutz überzeugte nicht nur mit neuer Frisur, sondern auch mit neuem Elan und zwei Torvorlagen.

Dass zudem Robert Lewandowski mit sieben Toren schon jetzt fast die Marke der gesamten Vorsaison (acht) erreicht hat, passt ins Bild. (dino)

Fotos: Stephan Schütze

Autor:

Dietmar Nolte aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.