21-Jährige vergewaltigt und ausgeraubt: Täter auf der Flucht

Im Bereich der Rahmer Straße kam es zu der Tat. (pixelio/Laube)
  • Im Bereich der Rahmer Straße kam es zu der Tat. (pixelio/Laube)
  • hochgeladen von Dietmar Nolte

Erst vergewaltigt, dann ausgeraubt - einen wahren Albtraum erlebte eine 21-Jährige am Samstagabend (29.3.) nahe der Rahmer Straße in Huckarde. Die Polizei fahndet nach dem Täter.

Die junge Frau war gegen 21.55 Uhr mit der S-Bahn am Bahnhof Huckarde angekommen. Kurz nach dem Ausstieg fiel ihr ein dunkelhäutiger Mann auf, der ihr über einen Fußweg parallel zur S-Bahn zunächst folgte und sie dann überholte. Am Ende einer Unterführung stürmte der Mann plötzlich von vorne auf die Frau zu, stieß sie zu Boden und vergewaltigte sie. Im Anschluss raubte er die Handtasche (schwarz mit goldenen Griffen) und vermutlich auch das Handy (Samsung Galaxy Ace) des Opfers. Er flüchtete Richtung S-Bahn.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: sehr dunkle Hautfarbe, 30-40 Jahre alt, 175 cm groß, schmächtig gebaut, sehr gepflegt, akzentfreies Deutsch, helle Stoffhose. Hinweise an die Kripo unter Telefon 132-7441.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen