So feiert der Westen in den Mai!

2Bilder

Der Wonnemonat Mai kündigt sich zwar nicht unbedingt überall mit strahlendem Sonnenschein an, aber dafür mit vielen Feiern und Veranstaltungen. Vom Maibaumaufstellen über das traditionelle Maikloppen bis zum Tanz in den Mai reicht das vielfältige und bunte Programm - wie bieten Ihnen einen Überblick über die Termine im Dortmunder Westen.

Tradition hat der gemeinsame Maigang der Kolpingsfamilie Bövinghausen und der Kleingartenanlage Bergmannsruh. Mitglieder und Interessierte treffen sich am Montag (30.4.) um 18 Uhr an der Herz-Jesu Kirche, Provinzialstraße. Abschluss ist im und am Pfarrer-Wefer-Haus, Saturnstraße. Dort warten Grillspezialitäten und kühle Getränke.

Auch in diesem Jahr stellt der Bürgerschützenverein Marten am Montag (30.4.) seinen Maibaum in der Meile mit Hilfe der Feuerwehr um 18 Uhr auf. Der musikalische Maimorgen beginnt am Dienstag (1.5.) um 11Uhr.

Die katholische Kirchengemeinde „Christus unser Friede“ lädt am Montag (30.4.) zum Tanz in den Mai ein. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum an der Hedwigstraße. Für die musikalische Unterhaltung sorgt DJ Uwe.

Die Schützengilde Groppenbruch feiert gleich zwei Tage lang. Am Montag (30.4.) beginnt um 19 Uhr der Tanz in den Mai, am Dienstag (1.5.) geht es dann um 10.30 Uhr weiter mit dem Frühschoppen. Ab 15 Uhr steigt dann auf „Graetz Wiese“ an der Groppenbrucher Straße 29 das traditionelle Maikloppen.

Maifeier einmal anders: Zum Tag der offenen Tür lädt das Christliche Jugenddorf (CJD) an der Kleybredde 29 am Dienstag (1.5.) von 10 bis 16 Uhr ein. Eröffnet wird dieser Tag mit einer Andacht um 10 Uhr durch Stefanie Elkmann, Pfarrein der Eliaskirchengemeinde im Bezirk Oespel-Kley, musisch unterstützt durch den Singekreis der Hauswirtschaft und der Jugenddorfband. Im Anschluss laden die Mitarbeitenden und Teilnehmenden aus allen Abteilungen dazu ein, an ihrem Leben im Jugenddorf teilzuhaben und bieten Aktionen, Aktivitäten und Schmackhaftes. Der Integrationsbetrieb Zeche Germania stellt sich mit praktischer Darstellung der Demontage von Elektrogeräten vor und der Trödelmarkt lädt zum Stöbern ein.

Ausholen und kräftig zuschlagen - beim  „Maikloppen“ des Schützenvereins Groppenbruch ist das nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht. (Foto: Schütze)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen