Marathon der guten Laune
Tag für Lütgen: Vier-Stunden-Show für guten Zweck

Sauerland-Ulknudel "Tante Änne aus Dröpplingsen" wurde bereits vor einigen Jahren beim Tag für Lütgen gefeiert.
  • Sauerland-Ulknudel "Tante Änne aus Dröpplingsen" wurde bereits vor einigen Jahren beim Tag für Lütgen gefeiert.
  • Foto: Schütze
  • hochgeladen von Andreas Meier

Der Sonntag vor dem Rosenmontag gehört in Lütgendortmund traditionell der bunten Show für den guten Zweck: Zum 37. Mal versammelt der „Tag für Lütgen“ auch in diesem Jahr am Sonntag (3.3.) vor allem heimische Künstler aus den Sparten Musik, Tanz und Comedy. Und ein bisschen Karneval darf natürlich auch nicht fehlen.

Schlag auf Schlag geht‘s zu, wenn ein Show-Act beim „Tag für Lütgen“ das nächste jagt. Ab 15.30 Uhr dürfen sich die Besucher im PZ der Gesamtschule auf rund vier Stunden Unterhaltung nonstop freuen, präsentiert von der Interessengemeinschaft Lütgendortmunder Vereine (IGLV).
Das Beste daran: Alle Künstler treten ohne Gage auf und stellen sich in den Dienst der guten Sache. Rund 300.000 Euro konnten die Vereine so schon für gute Zwecke spenden, vor allem für die Lütgendortmunder Ferienspiele. Nicht zuletzt dank dieses Geld kann daheimgebliebenen Kindern in den Ferien Spaß und Abwechslung geboten werden.

Auch heimische Vereine wirken mit

Traditionell eröffnet wird der „Tag für Lütgen“ auch am Sonntag wieder vom Akkordeon Orchester Lütgendortmund. Der MGV Concordia, der Somborn Chor und der Shanty Chor repräsentieren ebenfalls die heimischen Vereine und sorgen für einen bunten Strauß an Melodien. Ihr Können zeigen auch Akteure der Tanzsportclubs.

Wiedersehen mit "Tante Änne"

Als Solo-Künstler wird der IGLV-Vorsitzende Reinhard Sack, wie gewohnt Organisator und Moderator in Personalunion, Robin Grunwald, der mit unterhaltsamer Klassik begeistern will. Einen sicherlich furiosen Auftritt werden Susan Kent und Franziska Mense-Moritz hinlegen. Dabei ist auch die Sauerland-Ulknudel "Tante Änne aus Dröpplingsen". Und "Hotte & Totto" sagen "Schluss mit Lustig".

Auftritt der Prinzen

Närrisch wird es dann, wenn das Dortmunder Prinzenpaar Angelika II und Thomas I zusammen mit dem Kinderprinzenpaar Charlotte I und Max I Einzug hält beim „Tag für Lütgen“. Natürlich darf das passende Programm auf der Bühne nicht fehlen. Ein Showtanz von der Karnevalsgesellschaft „Kiek es drin“, der Gardetanz der TSG Dortmund und nicht zuletzt ein Solotanz von Tanz-Mariechen Kimberly Michalski setzen die karnevalistischen Akzente.
Wenn Reinhard Sack und Peter Bercio die große Show nach rund vier Stunden beenden, werden aber nicht nur die Künstler auf der Bühne für den guten Zweck ihr Bestes gegeben haben. Wie immer arbeiten viele örtliche Vereine wieder hinter den Kulissen mit, kümmern sich um alles Notwendige von Garderobe und Bestuhlung über Kuchen -und Würstchenverkauf bis zum Ausschank.

Info:

Der Tag für Lütgen beginnt am Sonntag (3.3.) um 15.30 Uhr im PZ der Heinrich-Böll-Gesamtschule, Volksgartenstraße. Restkarten (12 Euro) gibt es im Vorverkauf an der Tageskasse.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen