Anzeige

Vonovia Mieterstiftung unterstützt Projekt „Eltern stärken – international“

Zur Spendenübergabe trafen sich (v.l.n.r.) Sabine Hirsch (Diakonie), Volker Hehle (Vonovia Regionalleiter Dortmund-West), Martina Herold (Leiterin des Stabes Migration und Integration der Diakonie), Michael Klöpsch (Vorsitzender der Vonovia Mieterstiftung), Nora Woker (operative Projektleiterin für Vonovia in Westerfilde) und Saadiye Mola-Khaliel (Diakonie).
  • Zur Spendenübergabe trafen sich (v.l.n.r.) Sabine Hirsch (Diakonie), Volker Hehle (Vonovia Regionalleiter Dortmund-West), Martina Herold (Leiterin des Stabes Migration und Integration der Diakonie), Michael Klöpsch (Vorsitzender der Vonovia Mieterstiftung), Nora Woker (operative Projektleiterin für Vonovia in Westerfilde) und Saadiye Mola-Khaliel (Diakonie).
  • Foto: Vonovia / Bierwald
  • hochgeladen von navos für Vonovia

Mit einer Spende in Höhe von 24.000 Euro unterstützt die Vonovia Mieterstiftung e.V. das Projekt „Eltern stärken – international“. Das Projekt richtet sich speziell an die Eltern von geflüchteten Familien, die respektvoll unterstützt und gestärkt werden sollen. Der Fokus liegt hierbei auf Erziehungsfragen oder der Unterstützung im Alltag.

Projekt unterstützt erfolgreich Familien
Für geflüchtete Eltern sind mangelnde Sprachkenntnisse oftmals eine große Barriere, die zu Unsicherheit führt. Schulpflichtige Kinder sind daher vielfach der Sprachübermittler. Dadurch verschieben sich die Rollen in der Familie, da die Kinder mit „Elternangelegenheiten“ konfrontiert werden. „Eltern stärken – international“ ist mit geschulten Ansprechpartnern wie einer Sozialarbeiterin und einer muttersprachlichen Sozialhelferin eine zentrale Anlaufstelle für diese Familien.

2017/18 wurde das Projekt zuerst in Hörde initiiert. Dort zeigte sich, dass auch nach dem Projektende und über das Pilotgebiet hinaus Bedarf für Unterstützung besteht. Mit der Spende von Vonovia kann das Projekt in Westerfilde weitergeführt werden. Das Team arbeitet eng mit dem Büro „lokal willkommen“ des Dortmunder Integrationsnetzwerkes und dem „Netzwerk INFamilie“ im Stadtbezirk zusammen.

Hilfe und Unterstützung auf Augenhöhe
Martina Herold, Leiterin des Stabes Migration und Integration der Diakonie in Dortmund und Lünen, erklärt die Unterstützungsmöglichkeiten: „Das Team nimmt zu den geflüchteten Familien Kontakt auf und bietet einen Hausbesuch an, bei dem verschiedene soziale Angebote vorgestellt wird. Auf dem Programm stehen gemeinsame Unternehmungen sowie Aktionen, um den Kontakt in der Nachbarschaft zu festigen. Außerdem gibt es wöchentliche Gruppentreffen und die Möglichkeit bei Behördengängen begleitet zu werden. Ziel des Projekts ist die Vernetzung der Familien in den jeweiligen Stadtteilen. Dabei steht besonders ein Austausch auf Augenhöhe – ohne Vorurteile oder Bevormundung – im Vordergrund.“

„Das Projekt ‚Eltern stärken – international‘ gibt geflüchteten Familien aus unseren Quartieren die Möglichkeit, ein aktiver Teil der Nachbarschaft zu sein “, sagt Michael Klöpsch, Vorsitzender der Vonovia Mieterstiftung. „Da das Projekt so gut angelaufen ist, bleibt es jetzt umso wichtiger, die Unterstützung aufrecht zu erhalten.“

Autor:

navos für Vonovia aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen