„Dialog mit der Jugend“ in Dortmund
Lehrreicher Austausch zwischen Schülern und HELLWEG Chef

Einen praktischen Einblick in die Arbeitswelt verschafften sich über 70 Schüler im Rahmen der Veranstaltung „Dialog mit der Jugend“ beim Dortmunder Bau- und Gartenmarktunternehmen HELLWEG.
  • Einen praktischen Einblick in die Arbeitswelt verschafften sich über 70 Schüler im Rahmen der Veranstaltung „Dialog mit der Jugend“ beim Dortmunder Bau- und Gartenmarktunternehmen HELLWEG.
  • hochgeladen von Bau- und Gartenmarkt Hellweg

Am 12. Februar stand für HELLWEG Inhaber Reinhold Semer der „Dialog mit der Jugend“, eine Gesprächsrunde, die von der Stiftung TalentMetropole Ruhr seit über 20 Jahren zwischen Jugendlichen und regionalen Unternehmenslenkern initiiert wird, auf der Agenda. Mit über 70 Schülern diskutierte er in der HELLWEG Zentrale in Dortmund unter anderem über Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen im Unternehmen, über seinen Umgang mit der Konkurrenz sowie über die Bedeutung des Online-Handels.

Den unmittelbaren Kontakt, den die Talentförderungsmaßnahme „Dialog mit der Jugend“ des Initiativkreises Ruhr ermöglicht, schätzt das Dortmunder Familienunternehmen insbesondere deshalb, weil der intensive Austausch zwischen Schülern und Wirtschaftsverantwortlichen nicht nur für die berufliche Orientierung der Schüler von größtem Nutzen ist, sondern den beteiligten Unternehmen eine Möglichkeit bietet, um junge Mitarbeiter für sich zu gewinnen. Interessiert zeigten sich die Besucher vor allem an den ökologischen und sozialen Themen, die sowohl für den Erfolg und für die Entwicklung von HELLWEG als auch für die gesamte Branche eine wesentliche Rolle spielen. Ebenso im Fokus der Schülerfragen: der Werdegang des Firmenchefs und sein Betätigungsfeld im Unternehmen, seine Arbeitsmotivation sowie seine persönlichen Tipps für eine erfolgreiche Karriereplanung.

Vor der Begegnung mit dem Firmenlenker besuchten die Schüler den HELLWEG Markt in Dortmund-Kley, der nur wenige Gehminuten von der HELLWEG Zentrale entfernt ansässig ist. Während der Besichtigung erhielten die Schüler einen Einblick in das Tagesgeschäft sowie in das Sortiment eines Bau- und Gartenmarktes. Der „Dialog mit der Jugend“ endete mit einem informellen Get-together samt Möglichkeit, sich in ungezwungener Atmosphäre alle noch offenen Fragen beantworten zu lassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen