Anzeige

Vonovia: Spende an das Gast-Haus e.V. Dortmund

Ralf Peterhülseweh, Vonovia Regionalleiter (links) übergab die Spende an den 1. Vorsitzenden der Initiative Gast-Haus e.V. Dortmund Heinrich Bettenhausen (rechts)
  • Ralf Peterhülseweh, Vonovia Regionalleiter (links) übergab die Spende an den 1. Vorsitzenden der Initiative Gast-Haus e.V. Dortmund Heinrich Bettenhausen (rechts)
  • Foto: Vonovia / Bierwald
  • hochgeladen von Ann Kristin Reimers

Die Corona-Pandemie hat Menschen ohne Obdach und Wohnung noch einmal deutlich mehr getroffen als die meisten anderen. Mit der Schließung bzw. nur eingeschränkten Öffnung vieler Tagesaufenthalte und Einrichtungen sind wichtige Anlauf- und Aufenthaltsorte für wohnungslose Menschen weggefallen. Das Gast-Haus e.V. versorgt dennoch gemeinsam mit den karitativen Einrichtungen bodo, der Kana Suppenküche und dem Dortmunder Wärmebus (Katholische Stadtkirche Dortmund, Malteser Hilfsdienst und St. Johannes-Gesellschaft) wohnungslose Menschen zweimal täglich (8 bis 11 Uhr sowie 16:30 Uhr bis 19:30 Uhr) mit Frühstück und einer warmen Mahlzeit. In einem Zelt werden morgens und nachmittags Mahlzeiten ausgegeben und Heißgetränke ausgeschenkt.

1.500 Euro an die Dortmunder Initiative Gast-Haus e.V.
Vor diesem Hintergrund unterstützt jetzt das Wohnungsunternehmen Vonovia das Dortmunder Gast-Haus mit 1.500 Euro, mit denen das Angebot aufrecht gehalten werden kann. „In diesem Jahr musste bei Vonovia coronabedingt die traditionelle Weihnachtsfeier, bei der den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre Leistung im abgelaufenen Jahr gedankt wird, ausfallen. Ein Teil des Geldes stiften wir nun dem Gast-Haus e.V., um das ehrenamtliche Engagement der vielen Helferinnen und Helfer zu unterstützen“, so Ralf Peterhülseweh, Vonovia Regionalbereichsleiter für Dortmund.

Heinrich Bettenhausen, 1. Vorsitzender des Gast-Haus e.V. Dortmund, fasst die Situation vor Ort zusammen: „Im Gast-Haus versuchen wir aktuell, neben der Lunchpaket-Ausgabe auch unsere weiteren Leistungen aufrecht zu erhalten. Unser medizinischer Dienst bietet eine medizinische Notversorgung für unsere Gäste an. Auch die Seelsorge und die Sozial- und Rechtsberatung versucht für die Anliegen unserer Gäste da zu sein. Dank großzügiger Spenden wie der von Vonovia haben wir in dieser für die Nutzer besonders schlimmen Zeit die Möglichkeit, eine Grundversorgung aufrecht zu erhalten.“

Vonovia hat in Dortmund rund 20.000 Wohnungen.

Die Spende ist Bestandteil eines Programms von Vonovia, mit dem das Unternehmen bundesweit soziales Engagement fördert. Gemeinsam mit städtischen Verwaltungen, Sozialverbänden, Kirchen, Nachbarschaftsinitiativen, Quartiers- und Sportvereinen und vielen anderen Akteuren unterstützt Vonovia so das Zusammenleben in den Städten.

Autor:

Ann Kristin Reimers aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen