Dortmund - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Die Wohnung wurde mit einem Hochdrucklüfter von Rauch befreit.

Warum das Feuer in dem Mehrfamilienhaus ausgebrochen war, ist noch unklar und wird von der Polizei ermittelt
60-Jähriger stirbt nach Wohnungsbrand

Mit schwersten Brandverletzungen fand die Feuerwehr am Sonntagmorgen (30.) einen 60-jährigen Mann in einer brennenden Wohnung. Warum das Feuer in dem Mehrfamilienhaus ausgebrochen war, ist noch unklar und wird von der Polizei ermittelt. Der Einsatzleitstelle der Feuerwehr wurde am Pfingstsonntag über die Polizei eine unklare Rauchentwicklung an der Davidisstraße gemeldet. Um 5.27 Uhr ging daraufhin auf den Feuerwachen 1 (Mitte) und 3 (Neuasseln) sowie beim Löschzug 24 (Asseln) der Alarm....

  • Dortmund-Ost
  • 03.06.20

Waltrop: Pedelecfahrer fuhren in Gruppe rein
Dortmunder (55) schwer verletzt

Bei einem Unfall in Waltrop wurde ein Mann (55) aus Dortmund schwer verletzt. Am Montag, gegen 20:30 Uhr, fuhren ein 55-jähriger Fahrradfahrer aus Dortmund und eine 56-jährige Fahrradfahrerin aus Dortmund in einer Gruppe auf der Münsterstraße. Die beiden stießen mit ihren Pedelecs zusammen, der 55-Jährige stürzte und verletzte sich schwer. Er musste in ein Krankenhaus transportiert werden. An den Fahrrädern entstand 150 Euro Sachschaden., heißt es abschließend im Bericht der Polizei.

  • Waltrop
  • 02.06.20
Diochter Qualm quillt aus den Fenstern einer brennenden Wohnung an der Dortmunder Davidisstraße, wo ein Schwerverletzter trotzt Wiederbelebungsversuchen der Retter, sein Leben verlor.

60-Jähriger stirbt nach Feuer an der Davidisstraße in Dortmund
Feuerwehr bringt Schwerverletzten aus Brandhaus

Mit schwersten Brandverletzungen fand die Dortmunder Feuerwehr in einer brennenden Wohnung an der Davidisstraße am Sonntagmorgen einen 60-jährigen Mann. Warum das Feuer in dem Mehrfamilienhaus ausgebrochen war, wird nun von der Polizei ermittelt. Der Einsatzleitstelle der Feuerwehr wurde Pfingstsonntag von der Polizei Rauch aus einem Mehrfamilienhaus in der Innenstadt-Ost gemeldet. Um 05:27 Uhr ging daraufhin auf den Feuerwachen 1 und 3  in Neuasseln sowie beim Löschzug 24 der Alarm. Beim...

  • Dortmund-City
  • 31.05.20
Nach Fällen von Bedrohungen, Raub und Körperverletzung  in Dortmund Aplerbeck geht die Polizei  konsequent gegen einige polizeibekannte Jugendliche vor, die aus Gruppen heraus Dortmunder bedrohen oder anpöbeln.

Raub, Bedrohung und Körperverletzung in Aplerbeck: Polizei schließt bei 14- bis 17-jährigen Verdächtigen U-Haft nicht aus
Rund 40 Jugendliche sorgen für Unsicherheit

Sie sind zwischen 14 und 17 Jahren, aus verschiedenen Dortmunder Stadtteilen und sorgen seit  Wochen für Unruhe und Unsicherheit in Dortmund-Aplerbeck. Die Polizei kennt sie. Und nicht alle diese Jugendlichen begehen Straftaten. Manche verhalten sich unflätig gegenüber Passanten und pöbeln sie an.  Für Straftaten verantwortlich hält die Polizei fünf Jugendliche. Auch sie sind der Polizei bekannt. Zwei davon stuft die Kriminalpolizei als Intensivtäter ein: Im  "Haus des Jugendrechts" an der...

  • Dortmund-City
  • 31.05.20
Bei einem Einsatz der Polizei wegen Pfefferspray am Nordmarkt, wurden Dortmunder Polizisten  mit einem Messer bedroht.

Verdächtiger auf dem Nordmarkt zog Messer und bedrohte Polizisten
Festnahme nach Streit mit Pfefferspary

Polizisten haben gestern Abend,  28. Mai, am Dortmund Nordmarkt einen Mann in Gewahrsam genommen, der sie nach einer körperlichen  Auseinandersetzung  mit einemMesser bedroht hatte. Zuvor waren zwei Dortmunder im Alter von 19 und 69 Jahren in Streit geraten. Offenbar hatte der ältere den jüngeren Mann provoziert. Zur Eskalation kam es gegen 20.45 Uhr, als der 69-Jährige den 19-Jährigen unvermittelt schlug und Pfefferspray versprühte. Der leicht verletzte Dortmunder rief die Polizei. Als die...

  • Dortmund-City
  • 29.05.20
Die Polizei rückte nach Brackel aus.

Zugang übers Kellerfenster
Einbruch in Arztpraxis in Brackel

Bislang unbekannte Täter sind am späten Dienstagabend (26. Mai) in eine Brackeler Arztpraxis eingebrochen. Die Polizei sucht Zeugen. Ersten Ermittlungen zufolge verschafften sich die Täter über ein Kellerfenster Zugang zur Praxis in der Bauerstraße. Sie schlugen das Fenster ein und durchsuchten im Innern mehrere Räume und Schränke. Offenbar flüchteten sie anschließend ohne Beute. Zeugenaussagen zufolge entfernten sich gegen 23.30 Uhr zwei junge Männer vom Tatort. Ob ein möglicher...

  • Dortmund-Ost
  • 27.05.20
Für die Zeit der Unfallaufnahme, bei der ein 49-Jähriger sein Leben verlor, musste die Dortmunder Polizei die 
Universitätsstraße heute morgen vollständig sperren.

49-Jähriger stirbt bei Unfall auf der Universitätsstraße in Dortmund
Wittener wurde aus dem Auto geschleudert

Bei einem tödlichen Verkehrsunfall heute morgen in Dortmund-Eichlinghofen verlor ein Mann sein Leben.  Gegen 7.10 Uhr war der 49-jährige Wittener mit seinem Fahrzeug von der Universitätsstraße in Höhe der Hausnummer 585 aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen prallte gegen einen Baum und der Fahrer wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Der 49-Jährige verstarb an der Unfallstelle.

  • Dortmund-City
  • 26.05.20

Unfall auf der Hollandstraße in Brackel
Radfahrerin leicht verletzt

Am Montagnachmittag (25. Mai) sind ein Autofahrer und eine Radfahrerin in Dortmund-Brackel zusammengestoßen. Die Frau stürzte und wurde leicht verletzt. Zeugenaussagen zufolge fuhr die 51-jährige Dortmunderin gegen 14.35 Uhr mit ihrem Rad auf der Hollandstraße in Richtung Osten. Aus bislang ungeklärter Ursache kam zur gleichen Zeit ein Auto von links aus der Messelinkstraße. Der Wagen traf die Radfahrerin, so dass diese anschließend zu Boden stürzte. Dabei wurde sie leicht verletzt. Der...

  • Dortmund-Ost
  • 26.05.20

Verfolgungsjagd durch Recklinghausen endet auf der A2 Ausfahrt Herten
Alkoholisierter Dortmunder Autofahrer (25) schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall wurde am Dienstagmorgen ein Autofahrer aus Dortmund schwer verletzt. Er war von Recklinghausen aus nach Herten gerast. Der Fall:  Am Morgen war gegen 5 Uhr einer Streifenwagenbesatzung in Recklinghausen auf der Schmalkalder Straße aufgefallen, Nach einem Hinweis sollte er unter Alkoholeinfluss stehen. Der Dortmunder ließ sich nicht anhalten, sondern der 25-Jährige fuhr auf dieA2 (Auffahrt Recklinghausen Ost) in Richtung Oberhausen auf. Auto überschlug sichDie...

  • Recklinghausen
  • 26.05.20
Die Polizisten hielten den Wagen an und kontrollierten den Fahrer.

Mann mit Haftbefehl gesucht
Drogenfund und Festnahme bei Verkehrskontrolle in Körne

Einen mit Haftbefehl gesuchten Mann nahmen Polizisten am Sonntag (24.Mai) bei einer Verkehrskontrolle in Dortmund-Körne fest. Zudem schlug  Rauschgiftspürhund Temba an - im Handschuhfach des Autos waren Betäubungsmittel versteckt. Gegen 16.30 Uhr entdeckte eine Streife den Mercedes im Bereich "Alte Straße".  Die Polizisten hielten den Wagen an und kontrollierten den Fahrer. Dieser  scheiterte schon an der ersten Hürde - einen Führerschein konnte er nicht  vorzeigen. Bei der nun folgenden...

  • Dortmund-Ost
  • 25.05.20

Aplerbeck
Polizei nimmt nach schwerem Raub drei Jugendliche (14, 15 und 16) fest

Nach einem Angriff auf drei Jugendliche in der Nacht auf Donnerstag (21.5.) hat die Polizei drei Verdächtige in der Nähe des Schulzentrums Aplerbeck festgenommen. Die drei Opfer im Alter von 16 bis 17 Jahren waren gegen 2 Uhr nachts auf der Schweizer Allee unterwegs, als sie in Höhe der Unterführung von einer mindestens sechsköpfigen Gruppe angesprochen wurden. Vom 17-Jährigen forderten sie Zigaretten und Bargeld. Bevor er reagieren konnte, hatte ihn bereits ein Täter mit der Faust zu...

  • Dortmund-Süd
  • 25.05.20
Die Dortmunder Feuerwehr löschte die brennenden Speisen und rettete zwei gehbehinderte Bewohner aus ihrer leicht verrauchten Wohnung in Scharnhorst (Symbolbild).

Speisereste brennen auf E-Herd am Vierkandtweg in Scharnhorst
Rauchmelder verhindert Schlimmeres im Hochhaus: Zwei gehbehinderte Bewohner unverletzt gerettet

Der Feueralarm, den ein Heimrauchmelder heute (20.5.) in einem achtstöckigen Mehrfamilienhaus in Scharnhorst ausgelöst hat, hat Schlimmeres verhindert. Die Feuerwehr konnte die angebrannten Speisereste auf einem Elektroherd löschen. Niemand wurde verletzt. Gegen 10.40 Uhr werden Feuerwehr und Rettungsdienst in den Vierkandtweg  am EKS gerufen. In einer Erdgeschosswohnung des achtgeschossigen Gebäudes hatten die Rauchmelder angeschlagen. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, bestätigte sich...

  • Dortmund-Nord
  • 20.05.20
Die Dortmunder Kriminalpolizei hofft auf Zeugenhinweise nach dem Raubüberfall in einem Mehrfamilienhaus in Kurl.

Im Mehrfamilienhaus an der Pöllerstraße in Kurl
Nach Raubüberfall auf 46-Jährigen in seiner Wohnung sucht die Polizei Zeugen

Nach einem Raubüberfall in einer Wohnung an der Pöllerstraße in Kurl am gestrigen Dienstagmorgen (19.5.) sucht die Polizei Zeugen. Den ersten Angaben eines 46-jährigen Dortmunders zufolge hatte es gegen 10.15 Uhr an der Tür seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus geklingelt. Im Glauben, seine Frau kehre nach Hause zurück, öffnete er die Tür und begab sich in die Wohnung. Kurz darauf traf er im Wohnungsflur auf einen unbekannten Mann, der ihn mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von...

  • Dortmund-Ost
  • 20.05.20

Nach einem Rettungsdiensteinsatz in Neuasseln
Notfall-Rucksack mit Medikamenten wird vermisst

Nach einem Rettungsdiensteinsatz in Neuasseln wird der Notfallrucksack eines Rettungswagens vermisst. Der Rucksack enthält unter anderem lebenserhaltende Medikamente. Bei unsachgemäßem Gebrauch kann die Verabreichung dieser Medikamente zu lebensbedrohenden Zuständen führen, teilt die Feuerwehr mit. Die Bevölkerung wird gewarnt, Medikamente unbekannter Herkunft einzunehmen. Bei Auffinden des Rucksacks wird gebeten, über Notruf (112) die Feuerwehr Dortmund oder jede Polizei-Dienststelle...

  • Dortmund-Ost
  • 19.05.20
Die gefangene Ringelnatter, eine ungiftige heimische Schlangenart.

Schlangenrettung in der Heimbaustraße am Rande der Oststadt
Feuerwehr fängt heimische Ringelnatter und wildert sie an geeignetem Ort wieder aus

Zu einer ungewöhnlichen Tierrettung wurde die Dortmunder Feuerwehr am heutigen Dienstagnachmittag (19.5.) gegen 14.30 Uhr in die Heimbaustraße am Rande der Oststadt gerufen. Dort in der Heimbau-Siedlung hatten mehrere Anwohner eine circa einen halben Meter große Schlange gesehen, die sich unter einer Hecke versteckt hatte. Weil die Anwohner über Art und Aussehen des Tieres keine näheren Angaben machen konnten, wurde das Unterholz der Hecke vorsichtig freigelegt. Durch Handschuhe...

  • Dortmund-Ost
  • 19.05.20
Die Polizei konnte zwei junge Dortmunder festnehmen.

Hohenbuschei: Anschlagender Hund alarmiert Anwohner Zum Alten Flugfeld
Zwei polizeibekannte Autoknacker festgenommen

Am späten Montagabend (18.5.) ist ein Anwohner in Brackel-Hohenbuschei auf zwei Pkw-Aufbrecher aufmerksam geworden. Die Polizei konnte wenig später zwei Verdächtige festnehmen. Demnach schlug der Hund des Mannes gegen 23 Uhr in der Straße Zum Alten Flugfeld an. Der Anwohner rannte auf die Straße und erkannte zwei dunkel gekleidete Personen an seinem Auto. Offenbar entwendeten die Täter gerade mehrere Werkzeugkoffer aus dem Kofferraum, als der Dortmunder auf sich aufmerksam machte. Die beiden...

  • Dortmund-Ost
  • 19.05.20

Alleinunfall nach Reifenschaden auf der A2 hinter der Anschlussstelle "Lanstrop"
Eine Frau schwer, zwei leicht verletzt

Am Samstag (16.5.) kam es auf der Autobahn A 2 in Richtung Hannover zu einem Alleinunfall. Drei Frauen wurden zum Teil schwer verletzt.Es entstand ein Sachschaden von circa 20.000 Euro. Nach ersten Erkenntnisse fuhr gegen 11 Uhr ein 20-jähriger Mann aus Oberhausen auf der A2 in Richtung Hannover. Zwischen den Anschlussstellen "Dortmund-Lanstrop" und "Kamen/Bergkamen" verlor er aufgrund eines Reifenschadens die Kontrolle über das Auto, prallte gegen die Leitplanke und schleuderte von dort...

  • Dortmund-Nord
  • 18.05.20
Drei weitere Tatverdächtige sucht die Polizei nachdem ein 25-jähriger Dortmunder an der Bornstraße von einem Messerstich schwer verletzt wurde.

25-jähriger Dortmunder an der Bornstraße durch Messerstich schwer verletzt
Polizei sucht 3 weitere Verdächtige

Schwere Verletzungen durch Messerstiche erlitt am frühen Samstagnachmittag,  9. Mai, ein Mann bei einem Streit an der U-Bahnhaltestelle Brunnenstraße. Ersten Ermittlungen zufolge kam es gegen 14.30 Uhr an der Bornstraße 99 in Dortmund zur Auseinandersetzung zwischen dem 25-jährigen Dortmunder und etwa sieben Männern. Der Streit eskalierte. Erst schlugen die Täter auf den Dortmunder ein, bevor einer von ihnen den 25-Jährigen mit einem Messer attackierte. Der am Oberkörper Verletzte fiel vom...

  • Dortmund-City
  • 11.05.20
Schon vor angemeldeten Versammlungen am Samstag hatte der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange gewarnt, dass Rechtsextreme Demonstrationen gegen die Pandemie-Schutzmaßnahmen für ihre Zwecke nutzen.

Angriff auf Journalisten bei Versammlungen in der Dortmunder City
Polizei nimmt Verdächtigen fest

Beleidigt und durch einen Schlag gegen seine Kamera leicht verletzt wurde ein Journalist Samstag, 9. Mai, nach einer verbotenen Versammlung in der Dortmunder Innenstadt. Die Polizei hatte zuvor auf dem Alten Markt aus Infektionsschutzgründen eine Versammlung unter dem Motto "Nicht ohne uns" untersagt. Zum Schutz genehmigter und friedlicher Kundgebungen war die Polizei mit starken Kräften vor Ort. "Sowohl während einer nicht genehmigten Spontanversammlung im Bereich Alter Markt, als auch im...

  • Dortmund-City
  • 11.05.20
Die Polizei ermittelt, nachdem ein schwerverletzter Mann nachts am Rand der B54 in Dortmund-Brünninghausen gefunden wurde.

Schwerverletzten nachts an der B 54 in Dortmund gefunden
Polizei sucht dringend Zeugen

Einen schwerverletzten Mann haben Autofahrer in der Nacht auf Montag, 4. Mai, am Fahrbahnrand der B 54 in Höhe des Dortmunder Rombergparks gefunden. Ob es zuvor einen Verkehrsunfall gab, ist bislang unklar.   Ermittlungen zufolge lag der Mann gegen 4.20 Uhr am rechten Fahrbahnrand der Schnellstraße, stadtauswärts, etwa 200 Meter vor der Ausfahrt Rombergpark. Der Schwerverletzte wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, fahren, jedoch konnte der 52-jährige Dortmunder bislang nicht zu...

  • Dortmund-City
  • 11.05.20
Die Feuerwehr konnte den Brand im Treppenhaus schnell löschen.

In der Brechtstraße in Scharnhorst
Rollator und Kinderwagen brennen im Mehrfamilienhaus

Gegen 2.45 Uhr heute (9.5.) wurden die Feuerwehr und der Rettungsdienst in die Brechtstraße nach Scharnhorst alarmiert, weil im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses ein Rollator und Teile eines Kinderwagens brannten, so dass es zu einer starken Verrauchung des Treppenhauses kam. Einige Bewohner machten sich an Fenstern bemerkbar. Umgehend wurde ein Trupp der Feuerwehr unter Atemschutz eingesetzt, der das Feuer mit einem Strahlrohr schnell unter Kontrolle bringen konnte und somit die...

  • Dortmund-Nord
  • 09.05.20

Kurioser Einsatz
Hangover? Polizei findet Mann nackt schlafend im gestohlenen Pizza-Taxi

Nein, das war wohl doch keine Szene aus der Komödie "Hangover": Am Donnerstag (7.5.) haben Polizeibeamte einen schlafenden Mann in einem VW-Polo einer Pizzeria aufgefunden. Das Auto war gestohlen - der Mann war nackt. Ein Passant hatte um 7.45 Uhr den Mann im Vogelpothsweg gesehen und die Polizei informiert. Die Beamten weckten den Unbekleideten und fragten nach seinem Führerschein. Den hatte der 46-Jährige aus Wickede aber nicht, genauso wenig wie eine plausible Erklärung, warum er nackt in...

  • Dortmund-Süd
  • 08.05.20

Hörde
Schwerer Raub mit einer Schusswaffe - Polizei nimmt vier Teenager fest

In Nacht von Donnerstag auf Freitag (8.5.) hat eine vierköpfige Gruppe einen 18-jährigen Dortmunder angegriffen und unter Vorhalt einer Schreckschusspistole beraubt. Die Polizei konnte die Verdächtigen wenig später festnehmen. Ersten Ermittlungen zufolge trafen sich der Dortmunder und einer der späteren Verdächtigen zufällig an der Haltestelle "Willem-van-Vloten-Straße". Die ehemaligen Schulfreunde tauschten ihre Nummern aus und verabredeten sich der alten Zeiten wegen für den Abend. Gegen 1...

  • Dortmund-Süd
  • 08.05.20
Das alte Kurler Bahnhofsgebäude ist nicht zum ersten Mal für Schmierereien missbraucht worden (Archiv).

Bundespolizei hofft auf Zeugenhinweise
Unbekannte beschmieren Bahnhof Kurl mit rechtsradikalen Parolen und Symbolen

Unbekannte haben am Mittwochmorgen (6.5.) eine Wand am Bahnhof Kurl mit rechtsradikalen Symbolen und Parolen beschmiert. Die Bundespolizei bittet um Hinweise zu den Verursachern. Reisende hatten die für Bahnhöfe zuständige Bundespolizei auf mehrere Schmierereien dort in Kurl aufmerksam gemacht. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass Unbekannte neben Parolen wie "Nationaler Widerstand", "Kurl und Husen Nazi Zone" auf einer rund sechs Quadratmeter großen Fläche der Wand des...

  • Dortmund-Ost
  • 07.05.20
  •  1
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.