Dortmund - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Die Dortmunder Kripo hofft auf Zeugen - vor allem hinsichtlich der Geldübergabe im Schneewittchenweg in der Märchensiedlung.

Kripo hofft auf Zeugen der Geldübergabe im Schneewittchenweg
Trickbetrüger bringen Ehepaar in Eving um ihr Erspartes

Wieder einmal muss die Polizei vor perfiden Maschen warnen: In Eving haben Telefonbetrüger am gestrigen Mittwoch (5.5.) ein Ehepaar um ihr Erspartes gebracht. Eine 87-jährige Evingerin erhielt einen typischen Schockanruf: Eine weinende Frau meldete sich und suggerierte, die Tochter der Dortmunderin zu sein. Sie liege mit einer schweren Corona-Erkrankung im Krankenhaus und benötige laut Auskunft ihres behandelnden Arztes "Prof. Berger" - ein Name, der laut Polizei bei diesen Anrufen übrigens...

  • Dortmund-Nord
  • 06.05.21

Polizei warnt vor Haustürbetrügern im Dortmunder Westen
Wertvollen Schmuck erbeutet

Die Polizei warnt dringend vor Haustürbetrügern, die ganz aktuell im Westen unterwegs sind. Leider sei es dort bereits zu einer vollendeten Betrugstat mit einem Schaden im fünfstelligen Bereich gekommen, berichtet die Polizei. Falscher Handwerker Immer wieder warnt die Polizei vor diesen Maschen, bei denen sich Betrüger unter einem Vorwand Zugang zu den Wohnungen gerade älterer Menschen verschaffen. Im aktuellen vollendeten Fall gab sich ein Mann an der Haustür eines Seniors im Bereich...

  • Dortmund-West
  • 06.05.21
Die Dortmunder Kripo hofft auf Zeugen nach dem Lagerhallen-Einbruch in Lindenhorst (Symbolbild).

Bei Einbruch in Lagerhalle an der Lindenhorster Straße medizinische Gesichtsmasken gestohlen
Schaden in sechsstelliger Höhe // Kripo hofft auf Zeugen

Ein Schaden in sechsstelliger Höhe ist bei einem Einbruch in eine Lagerhalle an der Lindenhorster Straße am vergangenen Wochenende (30.4. bis 3.5.) entstanden. Unbekannte drangen gewaltsam in einen Lagerraum ein und entwendeten aus diesem mehrere Paletten medizinischer Gesichtsmasken. Die Polizei sucht nun Zeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen bemerkte der Eigentümer am Montag (3. 5.) gegen 10 Uhr den Einbruch in seine Lagerhalle. Seinen Angaben zufolge lagerten dort mehrere Paletten mit...

  • Dortmund-Nord
  • 04.05.21
Nach einem Einbruch in einen Getränkehandel an der Droote in Scharnhorst sucht die Dortmunder Kriminalpolizei Zeugen (Symbolfoto).

Kripo sucht Zeugen und Unbekannten mit blauem Müllsack
Einbruch in Getränkehandel an der Droote in Scharnhorst

Nach einem Einbruch in einen Getränkehandel an der Droote in Scharnhorst sucht die Polizei Zeugen, die in der Nacht zu Dienstag (4.5.) den Tatverdächtigen gesehen haben. Der Unbekannte verließ den Tatort mit einem blauen Müllsack. Gegen 2.50 Uhr informierte ein 29-jähriger Passant die Polizei über eine eingeschlagene Scheibe an dem Getränkemarkt. Zudem beobachtete der Zeuge einen verdächtigen Mann, der sich mit dem Müllsack und darin verstauter Beute entfernte. Zu Art und Umfang der Beute gibt...

  • Dortmund-Nord
  • 04.05.21
Hinweise nehmen die Beamten auf der Polizeiwache Körne am Hellweg entgegen (Symbolbild).

Radfahrer bei Unfall an der Einmündung der Detmer-Mühlher-Straße in den Westfalendamm verletzt
Polizei sucht Zeugen und den Fahrer eines unfallflüchtigen blauen Kleinwagens

Bei einem Verkehrsunfall am Westfalendamm, der sich bereits am Freitagmorgen (30. April) ereignet hat, ist ein Radfahrer leicht verletzt worden. Die Polizei sucht nun aktuell Zeugen, die Angaben zu einem beteiligten Fahrzeug machen können. Eigenen Angaben zufolge war der 62-jährige Radfahrer aus Dortmund gegen 8.55 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Rad-/Gehweg am Westfalendamm (B1) in Richtung Westen unterwegs. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein Auto in dieselbe Richtung und bog nach rechts in die...

  • Dortmund-Ost
  • 04.05.21
Die Polizei hofft auf Zeugen und Hinweise nach dem Unfall mit Unfallflucht auf der Aplerbecker Straße in Neuasseln (Symbolfoto).

Polizei fahndet nach flüchtigem Unfallbeteiligten und hofft auf Zeugen
61-jährige Autofahrerin bei Unfall in Neuasseln verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Aplerbecker Straße in Neuasseln ist am Montag (3.5.) eine 61-jährige Autofahrerin leicht verletzt worden. Einer der Beteiligten flüchtete. Die Polizei fahndet nach ihm und sucht Zeugen. Nach ersten eigenen Angaben war die Dortmunderin gegen 14.50 Uhr mit ihrem Fahrzeug auf der Aplerbecker Straße in Fahrtrichtung Südwesten unterwegs. Kurz vor der Kreuzung Aplerbecker Straße/Buddenacker beabsichtigte sie, ihren Wagen zu wenden. Hierzu ließ sie den Gegenverkehr...

  • Dortmund-Ost
  • 04.05.21
Die Feuerwehr musste im Außenbereich schnell die Verkleidung des Hauses abnehmen, um zu verhindern, dass das Feuer sich zum Dachstuhlbrand entwickelt.

Menglinghausen
Feuer im Restaurant: Gute Nachbarschaft rettet Menschenleben

Weil Bewohner und Nachbarn sich halfen, wurde bei einem Feuer in Menglinghausen schlimmeres verhindert - die Feuerwehr geht davon aus, dass sogar Menschenleben dadurch gerettet wurden.  Bewohner in der Menglinghauser Straße hatten am Freitagabend (30.4.) gegen 23.40 Uhr Brandgeruch bemerkt und gingen diesem auf den Grund. Auf dem Weg vom zweiten Obergeschoss die Treppe hinunter, wurde der Brandgeruch intensiver. Beim Öffnen einer inneren Tür zum Restaurant im Erdgeschoss kam den Betreibern...

  • Dortmund-Süd
  • 03.05.21
Polizeibeamte konnten den 31-jährigen Randalierer schließlich an einem Testzentrum an der Altenderner Straße festnehmen (Symbolbild).

31-Jähriger randaliert im Flur eines Mehrfamilienhauses in Derne und bedroht Bewohner
Dortmunder nach Festnahme in psychiatrischer Einrichtung untergebracht

Nachdem ein 31-jähriger Mann am Donnerstag (29.4.) im Hausflur eines Hauses an der Altenderner Straße in Derne randaliert und einen Anwohner mit einem Schraubendreher bedroht hatte, konnten Beamte der Dortmunder Polizei den Tatverdächtigen wenig später festnehmen. Bei seiner Festnahme leistete er Widerstand. Der offenkundig psychisch erkrankte Mann kam zur weiteren Behandlung in eine entsprechende Einrichtung. Laut Zeugen hatte der Dortmunder bereits in den frühen Morgenstunden im Flur...

  • Dortmund-Nord
  • 30.04.21

Sölde
Mann soll dutzende Autos beschädigt haben - Festnahme folgte prompt

Ein Täter hat in Sölde von dutzenden Fahrzeugen die Kennzeichen abgerissen und einen Lkw-Anhänger massiv beschädigt. Die Festnahme  eines Verdächtigen folgte prompt. Gegen 3 Uhr morgens (28.4.) meldete sich ein Zeuge bei der Polizei und berichtete über einen Mann, der in der Begonienstraße mehrere Autos beschädigt hatte. Vor Ort fanden die Beamten 38 Kennzeichen, die auf der Straße verteilt waren. Zudem lag eine Lkw-Plane auf der Straße. Die Beamten konnten einen Tatverdächtigen neben dem Lkw...

  • Dortmund-Süd
  • 30.04.21

Aplerbeck
17-Jähriger geschlagen: Zeugen nach versuchtem Raub gesucht

Fünf Jugendliche haben am Mittwoch (28. April) versucht einen 17-Jährigen an der Köln-Berliner-Straße zu berauben. Schlimmeres konnte durch das Einschreiten eines Zeugen verhindert werden. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen. Den ersten Angaben zufolge waren der 17-jährige Dortmunder und sein 18-jähriger Begleiter gegen 15.30 Uhr auf dem Weg zu einer Bank an der Köln-Berliner-Straße. Im Bereich Emschergasse/Egbertstraße hielten sich fünf Jugendliche auf, die den Dortmunder nach einer Zigarette...

  • Dortmund-Süd
  • 30.04.21
Die vier Entenküken konnten das Regenrückhaltebecken nur mit Hilfe der Feuerwehr wieder verlassen.
2 Bilder

Hörde
Flauschige Rettung: Feuerwehr befreit Entenküken aus Betonbecken

Die Feuerwehr Dortmund rettet. Menschen, große Tiere - aber auch die ganz kleinen Tiere. Zuletzt durfte sich eine Entenfamilie über den Einsatz der Helfer freuen. Ohne die Feuerwehr wäre das sicherlich tragisch für die Entenküken ausgegangen:  Am Mittwochmorgen (28.4.) wurde die Feuerwehr auf die tierische Notlage in einem Regenrückhaltebecken hingewiesen. Die Wände des Beckens sind hoch und steil. Die noch nicht flugfähigen Küken konnten es nicht eigenständig verlassen. Gegen 6 Uhr fuhren die...

  • Dortmund-Süd
  • 30.04.21
Bei der Wohnungsdurchsuchung stellte die Polizei Betäubungsmittel sicher.

Festnahme im Jungferntal Dortmund
Dealer bei der"Arbeit" gestoppt

Zivile Beamten haben am Freitag (23.4.) einen Dealer bei seiner "Arbeit" beobachtet. Festnahme und Wohnungsdurchsuchung folgten prompt. Nach Polizeiangaben beobachteten beobachteten die Beamten im Bereich des Jungferntals einen potenziellen Dealer bei seiner Arbeit. Augenscheinlich verkaufte er Betäubungsmittel an mehrere "Kunden". Als er sich von seiner Wohnanschrift entfernen wollte, griffen die Polizisten zu. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten mehrere Verkaufseinheiten...

  • Dortmund-West
  • 29.04.21
Die Polizei hofft auf Zeugen - insbesondere auf zwei Jugendliche vom GSG-Schulhof (Symbolbild).

Polizei hofft auf Hinweise und sucht zwei Zeugen vom GSG-Schulhof
15-Jähriger in Brackel von jugendlichem Täter-Trio beraubt

Nach einem Raub in Brackel am 20. April sucht die Polizei jetzt Zeugen. Im Rahmen der Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf zwei Zeugen, die sich am besagten Dienstag in der Nähe aufgehalten hatten. Besonders nach ihnen sucht die Polizei, um weitere Informationen zu den Tätern zu erlangen. Seinen ersten eigenen Angaben zufolge war ein 15-jähriger Dortmunder an diesem Abend gegen 20.25 Uhr zu Fuß unterwegs in Richtung der Haltestelle "Brackel Verwaltungsstelle". Dazu lief er über den...

  • Dortmund-Ost
  • 29.04.21
Das Kinder-Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) des Klinikums Dortmund feiert Jubiläum. Dr. Michael Hofmann, Oberarzt im Westfälischen Kinderzentrum des Klinikums freut sich als Leiter des Kinder-NEF, dass Dortmund bundesweit einer von zwei Standorten ist, um jungen Patienten im Notfall mit bester Ausstattung zur Hilfe eilen zu können.

Seit 25 Jahren steht in Dortmund ein Team für kleine Patienten Tag und Nacht mitsamt Spezialfahrzeug bereit
1.000 Einsätze für Kinder in Not

Deutschlandweit selten feiert in Dortmund das Kinder-Notarzteinsatzfahrzeug des Klinikums sein silbernes Jubiläum. Für Kinder ist es zu rund 1.000 Einsätzen im Jahr mit spezieller Ausrüstung und extra geschultem Personal im Notfall unterwegs.  Das Kinder-Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) des Klinikums Dortmund ist mittlerweile seit 25 Jahren in Betrieb und feiert damit Jubiläum. Ausgestattet mit zusätzlichem Equipment, wie einem Beatmungsgerät für Kinder, ist der Einsatzwagen besonders für junge...

  • Dortmund-City
  • 29.04.21

Geparktes Auto im Dortmunder Kreuzviertel stark beschädigt
10.000 € Schaden an BMW

Ein geparktes Auto ist in der Zeit zwischen Montagabend (19.4.), 18 Uhr, und Dienstagabend (20.4.), 18 Uhr, im Dortmunder Kreuzviertel stark beschädigt worden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall machen können. Der Schaden wird von der Polizei auf ca. 10.000 Euro geschätzt. In der Zeit zwischen Montag, 18 Uhr, und Dienstag, 7 Uhr, hatte der weiße BMW 116d eines Dortmunders am westlichen Fahrbahnrand der Poppelsdorfer Straße (gegenüber Hausnummer 16) gestanden. Von...

  • Dortmund-City
  • 29.04.21
Das Fahndungsplakat aus dem September 2020.

Erneuter Zeugenaufruf nach Tötungsdelikt in Wickede im August 2020 // 5000 Euro Belohnung
Die Kripo sucht weiter nach einem Verdächtigen

Nach einem Tötungsdelikt in Wickede im August 2020 sucht die Dortmunder Kriminalpolizei erneut per Aufruf nach Zeugen. Am 26. August gegen 23.25 Uhr hatten Zeugen auf einem Verbindungsweg an der Hatzfeldstraße am Rande des Meylantviertels einen schwer verletzten 37-jährigen Dortmunder gefunden, der kurz darauf starb. Bis heute dauern die Ermittlungen zu dem Täter oder den Tätern an. Die Staatsanwaltschaft Dortmund hatte bereits im September eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro für Hinweise...

  • Dortmund-Ost
  • 28.04.21
Einen nächtlichen Einsatz hatten die Feuerwehrleute von der Evinger Wache heute in der Frühe in Kemminghausen (Symbolbild).

Container, Unterstand und Holzpaletten brannten in Kemminghausen
Evinger Feuerwehr verhindert Explosion von Gasflaschen

Auf dem Gelände eines Garten- und Landschaftsbauers in Kemminghausen waren heute (28.4.) in der Frühe aus bisher unbekannter Ursache der Inhalt eines 20-Kubikmeter-Containers, darauf liegende Holzpaletten und ein direkt angrenzender Unterstand in Brand geraten. Ein aufmerksamer Lkw-Fahrer, der zufällig auf der Bundesstraße B236 fuhr, hatte das Feuer gegen 3.55 Uhr gemeldet. Die eintreffenden Brandschützer setzten gleichzeitig zwei Strahlrohre ein und konnten so ein weiteres Übergreifen der...

  • Dortmund-Nord
  • 28.04.21
Eine Katze wurde von den Rettern mit Sauerstoff versorgt.

Wohnungsbrand in Lütgendortmund
Hund und Katze gerettet

Tierischer Feuerwehr-Einsatz: Bei einem Wohnungsbrand in der Holtestraße wurden ein Hund und eine Katze gerettet. Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde der Brand am Donnerstag gegen 15.20 Uhr gemeldet. Umgehend wurden zwei Löschzüge und der Rettungsdienst entsandt. Der ersteintreffende Rettungswagen bestätigte eine starke Rauchentwicklung aus dem ersten Obergeschoß. Tiere unverletzt Die vor dem Haus wartenden Bewohner der anderen Wohnungen teilten den Brandschützern mit, dass sich keine Personen in...

  • Dortmund-West
  • 26.04.21
Der Jugendplatz Blue Box an der Flughafenstraße in Scharnhorst (Archivbild).
3 Bilder

Nach Überfall auf 18-Jährigen am Jugendplatz und Skaterpark sucht die Polizei Zeugen
Raub an der Blue Box in Scharnhorst

Eine Gruppe junger Männer hat einen 18-jährigen Dortmunder am Samstagabend (24.4.) auf der Flughafenstraße in Höhe des Jugendplatzes und Skaterparks Blue Box angegriffen und ausgeraubt. Die Polizei sucht nun Zeugen. Ermittlungen zufolge hielt sich der junge Mann gemeinsam mit einem Bekannten auf dem Gelände unweit der Stadtbahn-Haltestelle "Flughafenstraße" auf, als eine größere Personengruppe auf sie zukam. Offenbar schlugen die Mitglieder der Gruppe unvermittelt auf den 18-Jährigen ein und...

  • Dortmund-Nord
  • 26.04.21
Die Kripo sucht nach einer etwa 30-jährigen Frau und nach Zeugen von Masken-Streit und Pfefferspray-Attacke in Alt-Scharnhorst (Symbolbild).

Kripo sucht Angreiferin und Zeugen nach Masken-Streit im Linienbus:
56-Jährige in Alt-Scharnhorst mit Pfefferspray attackiert

Eine bislang unbekannte Frau hat eine 56-jährige Dortmunderin am Samstagnachmittag (24.4.) in der Nähe des Gentzwegs in Alt-Scharnhorst mit Pfefferspray angegriffen und verletzt. Beide Frauen hatten sich offenbar zuvor in einem Linienbus gestritten, ehe beide an der Haltestelle "Mödershof" ausstiegen. Gegen 16 Uhr war es im Bus zum Streit gekommen, nachdem die spätere Angreiferin ohne einen Mund- und Nasenschutz auf einem Sitz unmittelbar neben der 56-Jährigen Platz genommen hatte. An der...

  • Dortmund-Nord
  • 26.04.21
In den Hauptbahnhöfen Dortmund, Bochum und Hagen wurden Waffenverbotzonen eingerichtet.

Dortmunder Bahnhof Waffenverbotszone
Keine Waffen im Hbf

Nach den im März erfolgreich durchgeführten Waffenverbotszonen in den Hauptbahnhöfen Essen, Gelsenkirchen und Mülheim (a.d.R.), hat die Bundespolizeidirektion Sankt Augustin erneut Waffenverbotszonen eingerichtet. Vom 21. April bis zum 26. April ist im Dortmunder Hauptbahnhof (sowie  Bochumer und Hagener Hauptbahnhof, das Mitführen sämtlicher Waffen, Hieb- und Stichwaffen und gefährlichen Gegenständen verboten. Zuwiderhandlungen gegen das Verbot können mit einem Platzverweis, Haus- und...

  • Dortmund-City
  • 26.04.21
Vor Telefonanrufen, mit denen BetrügerInnen vor allem von SeniorInnen Geld erbeuten, warnt die Polizei Dortmund.

Polizei Dortmund warnt dringend vor bekannten Maschen
Betrüger erbeuten am Telefon schockierende Summen

Es sind schockierend hohe Summen, die Betrüger in den vergangenen Tagen bzw. Wochen in Dortmund erbeuten konnten. Fälle, die die Beamtinnen und Beamten, die damit betraut sind, berühren und bewegen. Insgesamt haben zwei Senioren und eine Seniorin rund 400.000 Euro an diese Betrüger verloren. Ein Grund für die Polizei, erneut eindringlich vor den Maschen zu warnen. Und zu betonen: Jeder und jede von ihnen kann helfen, diese Taten zu verhindern. Durch Aufklärung und Aufmerksamkeit in der eigenen...

  • Dortmund-City
  • 26.04.21
Die Polizei berichtet über zwei Leichtverletzte und einen hohen Sachschaden von rund 28.000 Euro (Symbolbild).

Auf dem Buddenacker in Neuasseln
Zwei Leichtverletzte und 28.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall an der B1-Auffahrt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Buddenacker im Neuasselner Süden sind am Samstagmittag (24.4.) zwei Personen leicht verletzt worden. Die Auffahrt zur Bundesstraße 1 musste deshalb zwischenzeitlich gesperrt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 28.000 Euro. Den ersten Zeugenangaben zufolge war ein 23-Jähriger aus Waltrop gegen 11.50 Uhr in Richtung Norden unterwegs. Er wollte nach links auf die B1 abbiegen. Dabei übersah er offenbar aus bislang ungeklärter...

  • Dortmund-Ost
  • 25.04.21

Geschwindigkeitskontrollen im Nordwesten
100 Autofahrer zu schnell unterwegs

Motorradpolizisten haben mehrere Kontrollstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung eröffnet. Insgesamt knapp 100 Autofahrer waren in Huckarde, Lütgendortmund, Eving und Derne zu schnell unterwegs. An der Huckarder Straße fuhren Autofahrer deutlich zu schnell - die Polizisten schrieben hier Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Zehn Geschwindigkeitsverstöße endeten in einem Verwarnungsgeld. Ein Fahrzeugführer war in der Kontrollstelle auf der Provinzialstraße deutlich zu schnell - die Polizisten fertigten...

  • Dortmund-West
  • 22.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.