Auch in Dortmund
Welthumanistentag: Ein Feiertag für Konfessionsfreie

Humanistisches Straßenfest in Dortmund.
  • Humanistisches Straßenfest in Dortmund.
  • hochgeladen von Carsten Klink

Eine wachsende Zahl konfessionsfreier und nichtreligiöser Menschen nimmt das astronomische Ereignis der Sommersonnenwende zum Anlass, am "längsten Tag des Jahres" den Dialog über ihre Überzeugungen und Erfahrungen zu erneuern und sich bei gemeinsamen Feiern zu begegnen und wiederzusehen.

Ausgehend von Vereinigungen von konfessionsfreien Menschen in den Vereinigten Staaten haben sich Feierlichkeiten nichtreligiöser Humanist_innen rund um die Sonnenwende mit der Zeit auch in anderen Ländern verbreitet. Im Rahmen einer Konferenz der Internationalen Humanistischen und Ethischen Union in Oslo wurde am 21. Juni 1986 dieser Tag schließlich als Welthumanistentag zum offiziellen Feiertag für Menschen ausgerufen, die ihr Leben ohne Orientierung an religiösen Vorstellungen und auf Grundlage einer humanistischen Lebensauffassung führen.

Der Feiertag soll auch dazu dienen, an die zentralen Werte, Ideen und Prinzipien einer humanistischen Lebensauffassung zu erinnern: vernunftorientiertes und rationales Denken, Selbstbestimmtheit, Individualität, Solidarität und Mitgefühl sowie die Gewissheit, dass alle Menschen nur ein einziges Leben besitzen.

Der Tag bietet somit in jedem Jahr eine Möglichkeit, den Errungenschaften in der gemeinsamen Arbeit eine Feier zu widmen. Seit einigen Jahren finden die Feiern auch an vielen Orten im deutschsprachigen Raum statt.

So auch in Dortmund vom 21. bis zum 23. Juni 2019 mit folgendem Programm:

Freitag, 21. Juni 2019
18 Uhr
- Eröffnung des WelthumanistenTags mit dem Chor der Menschenrechte
- Begrüßungsrede
- Humanistisches Geleitwort
- Feierliche Einführung der neuen HVD-Sprecher und Sprecherinnen in ihr Amt
- Chor der Menschenrechte

20 Uhr
- Ausklang

Samstag, 22. Juni 2019
Diskussionsrunden im Veranstaltungszelt
13 Uhr
- Werte ohne Gott
15 Uhr
- Keine Alternativen zum Religionsunterricht an Grundschulen?
17 Uhr
- Religion als Integrationshemmnis? Mit Dr. Lale Akgün (SPD)

Werkstattgespräche im Humanistischen Zentrum
14 Uhr
- Freitod als Notausgang. Über die Folgen des Verbots von Suizidhilfe
16 Uhr
- Soll die Organspende nur nach seltenem Hirntod erlaubt sein? Wenn der zigtausendfache Herztod Voraussetzung würde
18 Uhr
- Selbstbestimmung am Lebensende

Rahmenprogramm im Themenzelt
13 Uhr - 18 Uhr
- Humanistisch Leben – Das Leben feiern.
- Speeddating: Meet a humanist – religionsfrei leben.
- Humanistisch Erziehen? – Philosophieren mit Kindern.

13 Uhr
- Graffiti-Gestaltung "Wall of Human Rights"
- Ausstellung – Turm der Sinne

Abendprogramm
19 Uhr
- Improtheater – DelikatESSEN
21 Uhr
- Band "Combo libre"

Sonntag, 23. Juni 2019
10 Uhr
- 120 Minuten Humanismus: Lieder und Wortbeiträge zum Thema "Feiertage"

Autor:

Carsten Klink aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen