Dortmund-Ost: Natur

2 Bilder

Die größte Blume der Welt erblüht im Rombergpark

Antje Geiß
Antje Geiß | Dortmund-City | vor 4 Tagen

Tausende Besucher werden nachts in den Pflanzenschauhäusern zur Blüte erwartet, denn seltenes und großes kündigt sich im Botanischen Garten Rombergpark an. In den Pflanzenschauhäusern gedeiht Titanenwurz „David“ prächtig. Die Blüte – das gab es noch nie in Dortmund – steht unmittelbar bevor. Normalerweise benötigt Titanenwurz sieben Jahre bis zur ersten Blüte – in Dortmund nur zwei Jahre. „David“ hat ein perfektes Timing:...

1 Bild

Deutscher Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen, Starkregen, Gewitter und Hagel – sogar Tornados sind möglich 20

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp | Dorsten | am 09.08.2018

Unwetterwarnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell vor Gewitter, orkanartige Böen, Starkregen und Hagel. Örtlich besteht zudem ein gewisses Potential für Tornados.  Heute zieht ein Tiefdruckgebiet von Frankreich über Benelux zur Nordsee, auf dessen Ostseite noch einmal sehr warme bis heiße, zu Gewitterbildung neigende Luft nordwärts geführt wird. Ab dem Mittag greift von Westen eine markante Kaltfront auf...

1 Bild

Team der Katholischen öffentlichen Bücherei St. Nikolaus von Flüe lädt zur Bienen-Exkursion

Ralf K. Braun
Ralf K. Braun | Dortmund-Ost | am 06.08.2018

Dortmund: E-Raum St. Nikolaus von Flüe | Am Samstag. 11. August, von 14 bis gegen 16 Uhr lädt das Bücherei-Team der Katholischen öffentlichen Bücherei (KöB) St. Nikolaus von Flüe Jung und Alt ein zu einem kostenfreien Bienen-Seminar mit Exkursion zu einem Imker. Ein einführender Kurzvortrag von Dr. Ulrike Willeke, Biologie-Lehrerin im Ruhestand und Mitglied im KöB-Team, im E-Raum der Neuasselner Kirchengemeinde, Arcostr. 76 (unter der Kirche), wird unter anderem...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Wildblumen in Neuasseln

Martin Unland
Martin Unland | Dortmund-Ost | am 31.07.2018

Die Bezirksvertreterin Petra Sprenger(CDU) geht mit gutem Beispiel voran und und schafft für die einheimischen Insekten eine Wildblumenoase auf ihrem Balkon.

10 Bilder

"Dabei sein ist alles" 14

Ulrike von Preetzmann
Ulrike von Preetzmann | Dortmund-Nord | am 28.07.2018

Dortmund: Deusener Berg | Unter diesem Motto sollte man vielleicht die gestrige Mondfinsternis sehen. Voll Vorfreude stiegen Armin und ich auf den Deusener Berg in Dortmund. Es war ja eine tolle Sicht auf das Jahrhundertereignis angekündigt worden. Oben angekommen empfing uns ein toller Sonnenuntergang, den ich dann mal so nebenbei fotografiert habe. Ein günstiger Platz musste ja noch gefunden, das Equipment aufgebaut und ausgerichtet werden. Dann...

2 Bilder

Blutmond über Dortmund 18

Armin von Preetzmann
Armin von Preetzmann | Dortmund-Nord | am 28.07.2018

Dortmund: Deusener Berg | Gemessen an den tagelangen Ankündigen in der Presse zu diesem "Jahrhundertereignis" musste man heute über den sog. Blutmond bei der Mondfinsternis enttäuscht sein. Grund war eine Wolken- und Dunstschicht dicht über dem Horizont, die von Dortmund aus gesehen über dem Sauerland lag und verhinderte, dass man den Mond überhaupt am Horizont sehen konnte. So wurde der Mond leider erst richtig sichtbar, als er schon weit über...

1 Bild

Stadt bittet Anwohner Straßenbäume mit zu wässern

Antje Geiß
Antje Geiß | Dortmund-City | am 23.07.2018

Um ihren grünen Rasen zu retten, lassen viele Dortmunder abends den Rasensprenger laufen. Bedingt durch die aktuell andauernde Trockenheit sind auch die Mitarbeiter des Tiefbauamtes der Stadt Dortmund sowie beauftragte Unternehmen jetzt täglich mit dem Wässern der Straßen- und Parkbäume beschäftigt, um vor allem den im Herbst und Frühjahr gepflanzten Jungbäumen das Überleben zu sichern. Jetzt bitten sie Dortmunder um...

2 Bilder

"Ich sehe etwas, was Du nicht siehst " - Fotoausstellung von Udo Bleidick

Inge Bleidick
Inge Bleidick | Dortmund-Süd | am 21.07.2018

Dortmund: St. Josefs-Hospital | „Ich sehe etwas, was Du nicht siehst“ ist der Titel einer Fotoausstellung in der Zeit vom 30. Juli bis zum 26. Oktober im Eingangsbereich des St.- Josefs-Hospitals in Dortmund-Hörde, Wilhelm-Schmidt-Straße 4, 44263 Dortmund. Der Dortmunder Naturfotograf Udo Bleidick hat sich auf Makro- und Lupenfotografie spezialisiert und geht mit seinen nicht alltäglichen Fotografien aus der Welt der Insekten, Pflanzen und Mineralien an...

1 Bild

Stadt lässt nicht mehr verkehrssichere Bäume im Stadtbezirk Brackel fällen

Ralf K. Braun
Ralf K. Braun | Dortmund-Ost | am 18.07.2018

Das Tiefbauamt lässt - aus Gründen der Verkehrssicherheit - derzeit eine Reihe von Bäumen auf städtischen Grundstücken unter anderem im Stadtbezirk Brackel fällen. Dabei handelt es sich laut Amtsleiterin Sylvia Uehlendahl um eine Kirsche in der Wambeler Grünanlage an der Dorfstraße, eine Birke am Brackeler Kultur- und Bildungszentrum Balou an der Oberdorfstraße sowie um eine Kastanie am Elisabeth-Wilms-Weg in...

3 Bilder

Unsere Vögel leiden 29

Kerstin Zenker
Kerstin Zenker | Bergkamen | am 16.07.2018

Unsere Vögel leiden! Egal, ob ich mich in der Natur oder in Siedlungen umschaue, immer wieder sehe ich das gleiche Bild. Unser Vögel brauchen Wasser! Es ist ein Leichtes ihnen zu helfen. Einfach ein Schüsselchen mit Wasser auf dem Balkon/Terasse stellen, oder auf dem Fenstersims. Sie werden es Euch danken, in dem sie Euch, mit Ihrem gesang erfreuen.

109 Bilder

Foto der Woche: Verfall und Vergänglichkeit 34

Jens Steinmann
Jens Steinmann | Herne | am 11.07.2018

Wohin man auch sieht: Vollkommenheit. Egal, ob wir uns Modezeitschriften, Reisemagazine oder auch nur Werbung für Autoreifen ansehen – unser Auge hat sich gewöhnt an Gesichter ohne Falten, an traumhafte Sandstrände und den perfekten Pulverschnee. Wo ist noch Platz für das Unperfekte? In der christlichen Tradition der Kunst hatte der Makel für Jahrhunderte seinen festen Platz: Vanitas nennt sich auf Latein die Vorstellung,...

3 Bilder

Jungstörche auf der Deponie in Lanstrop 7

Helga Kühnapfel
Helga Kühnapfel | Kamen | am 07.07.2018

Auf den trockenen Äckern und Wiesen , finden die Störche keine Nahrung. Sie haben auf der Deponie einen gedeckten Tisch ,auch Wasser ist in der Nähe ein guter Platz , Bevor  die Reise in den Süden beginnt.

1 Bild

Kräutergenuss am Emscherfluss

Martin Werner
Martin Werner | Dortmund-Ost | am 27.06.2018

Dortmund: balou e.V. | Das Kulturzentrum balou e.V. lädt am Samstag, 14. Juli, zu einem geführten Kräuterspaziergang entlang der Emscher ein. Bei dem Workshop „Kräutergenuss am Emscherfluss“ sammelt Waldpädagogin Andrea Hirsch zusammen mit ihren Gästen die heilkräftigen Wildkräuter vom Wegesrand. Mythen, Legenden und Aberglauben unserer Vorfahren werden dabei ebenso thematisiert wie die kulinarische Verwendung in der Küche. In einem Kleingarten...

64 Bilder

Foto der Woche: Tag des Gartens 11

Claudius Grabner
Claudius Grabner | Panorama | am 09.06.2018

"Grüner geht's nicht" - so lautet das Motto des diesjährigen Tag des Gartens. Der ist an diesem Sonntag, 10. Juni, und soll die Freude am eigenen Garten und der Natur verdeutlichen. Der Tag des Gartens soll auf den eigenen Garten aufmerksam machen oder für die Leute, die keinen besitzen, wie schön so ein Garten sein kann. Er wurde 1984 vom damaligen Präsidenten des Bundesverbands Deutscher Gartenfreunde e. V. ins Leben...

6 Bilder

Gartenparadies am Hellweg

Lokalkompass Dortmund-City
Lokalkompass Dortmund-City | Dortmund-Ost | am 02.06.2018

Dortmund: Tag der offenen Gartenpforte | Wenn man im Frühjahr den Asselner Hellweg entlanggeht, dann fällt einem eine stattliche Magnolie in einem Vorgarten auf. Das taupefarbene Jugendstilhaus Haus der Familie Siffert hat aber nicht nur einen beeindruckenden Vorgarten. Der wunderschöne Garten des Hauses ist nur wenige Male für die Öffentlichkeit zugänglich. Am 10. Juni bietet sich möglicherweise die letzte Gelegenheit, das Werk von Ute und Klaus Siffert zu...

3 Bilder

Hilfe für Insekten: Bienenweiden unterstützen Tiere im Stadtbezirk Brackel

Tobias Weskamp
Tobias Weskamp | Dortmund-Ost | am 30.05.2018

Dortmund: Hauptfriedhof Dortmund | Zahlreiche Experten sind sich einig: Die Insekten werden immer weniger. Vor allem unter einem Rückgang der Bienen hätten wir ihrer Meinung nach zu leiden. Der Stadtbezirk Brackel will dem mit einigen Bienenweiden gegensteuern. Bienenweiden bestehen aus Pflanzen, die besonders viel Nektar und Blütenpollen bieten, was als Nahrungsgrundlage für Bienen und andere bestäubende Insekten dient. Eine davon liegt auf der Talwiese...

33 Bilder

Frage der Woche: Was sind eure Erinnerungen an das Pfingst-Unwetter "Ela" von 2014? 13

Jens Steinmann
Jens Steinmann | Sprockhövel-Hiddinghausen | am 25.05.2018

Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h und 40 Liter Niederschlag pro Quadratmeter – das Sturmtief "Ela" verwüstete vor vier Jahren Städte der Region. Was sind eure Erinnerungen an den Sturm?  2014. Es ist der Abend des 9. Juni. Der Deutsche Wetterdienst hat in NRW vor schweren Unwettern gewarnt. Nach dem Pfingstwochenende mit Rekordtemperaturen nähert sich über den Atlantik und Frankreich eine schwere Gewitterfront....

3 Bilder

Stadt warnt Besucher des Fredenbaum-Parks: Eichenprozessionsspinner-Befall entdeckt // Stark frequentierte Bereiche rund um die Grillplätze abgesperrt

Ralf K. Braun
Ralf K. Braun | Dortmund-Nord | am 24.05.2018

Dortmund: Fredenbaumpark | Im Rahmen einer Baumkontrolle hat der Technische Dienst Grün des Tiefbauamts der Stadt einen starken Befall von Raupen des Eichenprozessionsspinners im Fredenbaum-Park zwischen Lindenhorst, Nordstadt und Dortmund-Ems-Kanal festgestellt. Die Stadt warnt die Besucher; abgesperrte Bereiche sollten gemieden werden. Betroffen sind zahlreiche Eichen, leider auch in stark frequentierten Bereichen, beispielsweise rund um die...

6 Bilder

Naturschutz im Militärbunker: Tiere und Pflanzen in Buschei erfreuen die Besucher

Tobias Weskamp
Tobias Weskamp | Dortmund-Ost | am 23.05.2018

Dortmund: Naturschutzgebiet Buschei | Direkt an das Neubaugebiet Hohenbuschei im Stadtteil Brackel schließt im Osten das Naturschutzgebiet Buschei an. Auf über 77 Hektar hat sich dort eine ganz eigene Tier- und Pflanzenwelt entwickelt. „Das frühere Militärgebiet hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Naturschutzgebiet entwickelt“, erklärt Werner Höing, Leiter des Umweltamtes. Ursprünglich handelte es sich um ein Übungsgelände der britischen Streitkräfte...

6 Bilder

Körne-Oberlauf und Rüschebrinkgraben: Aus ehemaligen Köttelbecken werden richtige Bachläufe

Ralf K. Braun
Ralf K. Braun | Dortmund-Ost | am 03.05.2018

Dortmund: Körne-Oberlauf | "Köttelbecken" ade. Bevor der Lippeverband im Juni auch am Kirchderner Graben seine Renaturierungsarbeiten startet, geht die ökologische Verbesserung des Rüschebrinkgrabens im Scharnhorster Süden und des Körne-Oberlaufs im Wambeler Norden aktuell schon in den Endspurt. "Damit haben wir die offenen Abwasserläufe, die einmal im Dortmunder Nordosten Richtung Lippe flossen, nicht nur vom Schmutzwasser befreit. Aus den...

2 Bilder

1. Zitronen :-) 10

Manuela Burbach-Lips
Manuela Burbach-Lips | Dortmund-Ost | am 01.05.2018

Dortmund: zuhause | Ich stelle euch hier meine allerersten Baby-Zitronen vor. hoffentlich gibt es irgendwann eine Ernte die für eine leckere Limonade reicht :-) apropos Limonade.......morgen erhalte ich mein mit Spannung erwartetes Kräuterpaket. Ich habe vor einiger Zeit mir bis dahin unbekannte Pflanzen wie " Limonaden-Kraut, Ananas-Kirsch-Kraut, Gyros-Kraut, Lakritz-Kraut und einige andere interessante Sachen bestellt um einen für diese...

1 Bild

Zartes Grün - Bitte Vollbild ♥ 9

Bruni Rentzing
Bruni Rentzing | Dortmund-Ost | am 30.04.2018

Dortmund: Zartes GRÜN | Schnappschuss

1 Bild

Am Rande des Phönixsee 8

Michael Ziller
Michael Ziller | Dortmund-Ost | am 28.04.2018

Dortmund: Phönixsee | Schnappschuss

1 Bild

Dreistündige Säuberungsaktion der Husener DPSG-Pfadfinder wird mit Eis belohnt

Ralf K. Braun
Ralf K. Braun | Dortmund-Ost | am 24.04.2018

Dortmund: Katholische Kirchengemeinde St. Petrus Canisius | Die Husener St.-Georgs-Pfadfinder vom Stamm St. Petrus Canisius haben sich wieder einmal für eine gute Tat eingesetzt. Bei sommerlichen Temperaturen befreiten 22 hoch motivierte Helfer, ausgestattet mit Müllsäcken und Greifzangen, den Ortsteil und die angrenzenden Grünflächen von Müll und Unrat. Das Ergebnis konnte sich nach dreistündiger Säuberung sehen lassen und alle waren mit ihrer Leistung zufrieden. Bei ihrer...