BLAULICHT - IN D├ťSSELDORF-BENRATH
Ein Besuch ­čÜÖ mit nicht geplantem Ausgang ­čÜĹ ­čÜĘ

Kontrolle EKG 
und Blutdruck �
9Bilder

12. Juni 2019
D├╝-Benrath
Krankenhaus

­čÜĹ ­čÜĘ

Nachdem ich an diesem Tage am Vormittag schon blaulichtm├Ą├čig einiges erlebte, besuchte ich eine liebe Bekannte in Benrath.

­čÜĘ

Die Luft war etwas drückend  und mir nicht so ganz wohl. 
Der Bekannten ging es ├Ąhnlich wie mir. ┬áWir haben uns dar├╝ber unterhalten, was das Wetter mit uns macht, und dass man auch nicht mehr zu den J├╝ngsten geh├Ârt.┬á

Irgendwie ging es mir auf jeden Fall schlechter. Mir war schwindelig und auch etwas ├╝bel.┬áDarum habe ich mich nach drau├čen auf die Terrasse gesetzt.
Leider wurde es ├╝berhaupt nicht besser, sondern noch schlechter!

Meine Bekannte war in gro├čer Sorge. Sie hat den Notruf bet├Ątigt und ich h├Ârte kurz danach schon die Sirenen. ┬áDann war Ruhe. Aber irgendwie klingelte es nicht. Das hat mich etwas gewundert! ┬á

Ein Krankenwagen kam und noch ein Notarzt zus├Ątzlich mit eigenem Wagen. So hatte ich auf einmal drei M├Ąnner um mich.┬áSie waren sehr nett und f├╝rsorglich; meinten aber, ich w├╝rde gar nicht gut aussehen. ┬áEiner von denen sagte halb entschuldigend, dass man das ja einer Frau nicht sagen sollte...
Ehrlich gesagt,  mir war zu dem Zeitpunkt alles egal. 

­čÜĘ

Ich wurde auch direkt verkabelt, und an den Tropf geh├Ąngt. ┬á
Langsam ging es mir wieder besser. Ich sagte, dass ich nun wieder einigerma├čen hergestellt bin und keinen Krankenwagen brauche. Aber, leider konnte ich keinen der drei M├Ąnner ├╝berzeugen. Sie bestanden darauf, mich ins Krankenhaus zu fahren! Immerhin war ich soweit fit, dass ich mit Hilfe eines Mannes - wegen Tropf und Verkabelung - zu Fu├č zu meinem Auto (wegen Portmonee und KV-Karte) - und dann zum Krankenwagen gehen konnte. ┬á

Dass dort auch die Polizei mit Motorrad war, hat mich etwas gewundert.
Aber, die Sache kl├Ąrte sich dann auf. Der Krankenwagen ist so eilig zu mir gefahren, dass er ein anderes Auto gestreift hatte, und deshalb wurde die Polizei gerufen. Darum dauerte es auch etwas, bis die Rettung klingelte!

­čÜĘ

Ganz sch├Ân was los kann ich nur sagen.
Ich bin dann in den Krankenwagen geklettert und sollte mich hinlegen. Und schon ging es los zum Krankenhaus in Benrath. Dort war ich noch nie, aber ich habe auch nicht besonders viel sehen k├Ânnen.

Als ich mit der Liege aus dem Krankenwagen geholt wurde, sah ich einen sch├Ânen blauen Himmel und wei├če Wolken. Da musste ich nat├╝rlich gleich
an Margot Klütsch denken.  

­čÜĘ

Ach ja, die Gedanken kommen und fliegen einen an. Und durch den Kopf geht einem sowieso immer eine ganze Menge.
Dann begann das ├╝bliche Procedere. ┬á Mir wurde Blut abgenommen, und ich wurde noch mal neu verkabelt. Dann folgten einige Gespr├Ąche, und eine k├Ârperliche Untersuchung der inneren Organe. Auch EKG und Blutdruck wurde die ganze Zeit gemessen.

­čÜĘ

Das alles spielte sich von 16 bis weit nach 21:00 Uhr ab.  
Ich fühlte mich aber wieder soweit fit, dass ich auf eigene Verantwortung entlassen wurde.  Mit dem Taxi ging es dann wieder zurück zu meinem Auto, und von da aus bin ich nach Hause gefahren und habe mich gleich ins Bett gelegt.

­čÜĘ

Was war das für ein Tag. So viel Blaulicht und ich mittendrin.  
Aber, alles soweit gut gegangen. Was war ich froh. Ich dachte schon, es geht mit mir zu Ende.  

­čÜĘ­čÜĘ­čÜĘ

Warum ich das jetzt schreibe?

Nun ja, eigentlich, weil es jeden von uns jeden Tag passieren kann und wir uns dar├╝ber bewusst sein sollten, wie wertvoll unser Leben ist. Und dass wir uns nicht so viel ├╝ber Dinge ├Ąrgern, die wir nicht ├Ąndern k├Ânnen, ┬ásondern uns ├╝ber jede Kleinigkeit freuen, die wir erleben!┬á
Ich w├╝nsche allen meinen Freunden und Lesern ein langes Leben.

­čÜĘ­čÜĘ­čÜĘ

Meine Blaulichtgeschichte hat noch einen dritten Teil. Der folgt demn├Ąchst.

Diskussion schlie├čen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es k├Ânnen nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder ├ťbersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einf├╝gen

Es k├Ânnen nur einzelne Beitr├Ąge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch ├ťbersichtsseiten.

Abbrechen