Bombenfund in Düsseldorf-Lohausen: Update 17 Uhr
Zwei Fliegerbomben entschärft

Insgesamt sind rund 5.500 Menschen betroffen/Kampfmittelbeseitigungsdienst wird am heutigen Montag, 10. Mai die Bomben entschärfen/Vorher muss im Radius von 500 Metern rund um den Fundort evakuiert werden.
  • Insgesamt sind rund 5.500 Menschen betroffen/Kampfmittelbeseitigungsdienst wird am heutigen Montag, 10. Mai die Bomben entschärfen/Vorher muss im Radius von 500 Metern rund um den Fundort evakuiert werden.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Andrea Becker

Insgesamt sind rund 5.500 Menschen betroffen/Kampfmittelbeseitigungsdienst wird am heutigen Montag, 10. Mai die Bomben entschärfen/Vorher muss im Radius von 500 Metern rund um den Fundort evakuiert werden.

Von M. Buch

Bei Sondierungen in Düsseldorf-Lohausen sind in der Nähe des Flughafens zwei britische Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die 5- bzw. 10-Zentner-Bomben müssen im Laufe des heutigen Tages (10. Mai) entschärft werden. Dazu müssen in einem Radius von 500 Metern (Gefahrenbereich A) um die Fundstelle an der Flughafenstraße bis zu 2.500 Menschen ihre Wohnungen oder Arbeitsstellen verlassen, betroffen sind dabei vor allem Beschäftigte des Flughafens. Im Radius bis 1.000 Metern (Gefahrenbereich B) um die Fundstelle sind weitere rund 3.000 Menschen betroffen - sie dürfen während der Entschärfung ihre Wohnung nicht verlassen und sich nicht im Freien aufhalten. Die Bombe wird vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf entschärft werden.

Entschärfung im Laufe des Nachmittags

Am Düsseldorfer Airport sind heute eine Fünf- und eine Zehn-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg freigelegt worden. Die Blindgänger verfügen über einen konventionellen Aufschlagzünder und werden am heutigen Nachmittag vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf entschärft.
Aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen im Rahmen der Entschärfung ist mit verkehrlichen Beeinträchtigungen im Straßenverkehr zu rechnen. Die Autobahn A44 wird zwischen den Anschlussstellen Kreuz Meerbusch und Ratingen ab 14 Uhr gesperrt.
Für die Entschärfung wird eine verkehrsarme Zeit am heutigen Nachmittag genutzt. Der Flugbetrieb am Düsseldorfer Flughafen ist durch die geplanten Maßnahmen nur im geringen Maße betroffen.

Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft; Sicherheitsmaßnahmen aufgehoben

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf hat heute im Laufe des Nachmittags am Düsseldorfer Airport eine Fünf- und eine Zehn-Zentner-Bombe mit konventionellem Aufschlagzünder aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Zuvor waren die Blindgänger bis zum Vormittag freigelegt worden.

Für die Entschärfung wurde eine verkehrsarme Zeit am heutigen Nachmittag genutzt. Es gab keine nennenswerten Auswirkungen auf den Flugbetrieb. Die Nachbarschaft des Airports wurde bereits vorab von der Stadt Düsseldorf umfassend über die Auswirkungen der Entschärfungsmaßnahmen informiert.
Unmittelbar nach der Entschärfung werden sämtliche Sicherheitsmaßnahmen wieder aufgehoben.

Autor:

Andrea Becker aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen