Beleuchtung für die Herz-Jesu-Kirche: Eine neue Turmspitze aus Licht

Dieses Bild der Herz-Jesu-Kirche zeigt, wie die Beleuchtung aussehen soll. ^Foto: DUS-Illuminated
  • Dieses Bild der Herz-Jesu-Kirche zeigt, wie die Beleuchtung aussehen soll. ^Foto: DUS-Illuminated
  • hochgeladen von Lokalkompass Düsseldorf

Die Herz-Jesu-Kirche in Derendorf-Pempelfort schaut auf eine bewegte Geschichte zurück, die am Freitag, 21. September, einen glanzvollen Höhepunkt erlebt.

Dann nämlich wird das katholische Gotteshaus so illuminiert, dass die fehlende Turmspitze durch Licht ersetzt wird.
Diese hatte anno 1945 ein Wirbelsturm abgedreht und damit begann für die Basilika die Zeit des Einrüstens und Restaurierens. Die Kriegsschäden waren erheblich und der einstmals höchste Kirchturm der Stadt konnte nicht wieder vollständig wiederhergestellt werden. Dennoch gaben die Restauratoren alles, um das Gotteshaus wieder in altem Glanz erstrahlen zu lassen. „Aber dann kam 2001 die Hiobsbotschaft, dass die Kirche aufgrund von Konstruktionsfehlern des Gewölbes geschlossen werden muss“, erinnert sich Pfarrer Heribert Dölle, der seit 2008 die Gemeinde leitet. Zwar konnte die Basilika nach vier Jahren Sanierung wieder zur Nutzung freigeben werden, da zogen jedoch erneut dunkle Wolken über dem Turm auf, der so beschädigt war, dass er seit 2012 eingerüstet werden musste.
Doch auch das ist nun überstanden und die Gemeinde sieht ihre Herz-Jesu-Kirche im wahrsten Sinne in neuem Licht. Die Außenfassade des Gotteshauses an der Roßstraße wird ab 21. September angestrahlt und die immer noch fehlende Turmspitze mit Licht nachgebildet. Möglich macht dies die Bürgerstiftung DUS-Illuminated, die schon für die Beleuchtung des Rheinturms als „Rheinkomet“ und mehrerer Kirchen in der Stadt verantwortlich zeichnet. Lichtplaner Harald Seiler setzt die Seiten des Kirchenschiffs mit sieben Bodenscheinwerfern in Szene. Zwölf weitere LED-Scheinwerfer beleuchten den oberen Teil der Basilika und bilden mit Lichtsäulen die fehlende achteckige Turmspitze nach.
„Dieses Ereignis möchten wir nicht nur mit unseren Gemeindemitgliedern feiern, sondern mit allen Düsseldorfern“, lädt Pfarrer Heribert Dölles ein. Vorbeischauen lohnt sich, denn Studierende von Lars Breuer, Professor an der Hochschule Düsseldorf, stellen in der Kirche Werke zum Thema „Pattern, Muster, Raster, Ornament“ aus, für die musikalische Untermalung sorgt Andres Grandoni (Akkordeon) und die angrenzenden Restaurants Da Zio und Rio Doura übernehmen das leibliche Wohl. Angekündigt haben sich außerdem Bürgermeister Friedrich G. Conzen und DUS-Illuminated-Vorstand Edmund Spohr.

Die feierliche Illumination „Licht & Ornament“ der Herz-Jesu-Kirche an der Roßstraße beginnt am 21. September mit Einbruch der Dunkelheit gegen 19 Uhr.

(Text: Claudia Hötzendorfer)

Autor:

Lokalkompass Düsseldorf aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.