Death of a Clown

5Bilder

Death of a Clown sollte ursprünglich ein Beitrag der Reihe „Ein Mann geht durch die Stadt“ sein. In Anbetracht der Ernsthaftigkeit wurde nicht daraus.

Gefunden habe ich dieses Kunstwerk auf dem Gelände des ehemaligen Stadtkrankenhauses, das heute der Öffentlichkeit als Grünanlage und Park zur Verfügung steht.

Geschadet hat es dem Weidenbaum offensichtlich nicht, da er jedes Jahr neu treibt und Blätter trägt.

Ich möchte es nicht als Denkmal ansehen,
habe aber an diesem Tag das "denk mal" überdeutlich gespürt.

Mark Bellefroid, der Künstler der diese höchst eigenwillige „Plastik“ im Jahre 2006 geschaffen hat, lieferte den Text dazu gleich mit:

Death of a Clown

Der Tod des Clowns in sich ist schon Grund genug traurig zu sein.
Dennoch die Frage: Woran ist er gestorben?

Der Clown in ihm ist gestorben - an Zeichen der Zeit:

Perspektivlosigkeit, Teilnahmslosigkeit, Zerstörungswut, Engstirnigkeit und Unverständnis – Haß und Aggressivität, Egoismus und der Unfähigkeit miteinander zu kommunizieren.

Wir sollten Ohr und Auge für unsere Mitwelt haben.

Damit in uns der Clown überlebt.

Autor:

Reinhold Wunder aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.