Geschichte wird saniert

5Bilder

Seit 1905 existiert die Fußgängerbrücke über den Kö-Graben an der Bastionstraße. Jetzt, nach 111 Jahren, wird der denkmalgeschützten Brücke der Kampf angesagt.

Gestern eröffnete der Verkehrsdezernent Dr. Stephan Keller die Instandsetzungsarbeiten an dem alten Bauwerk. Unzählige Rostschäden weist die denkmalgeschützte Brücke auf. Die stählerne Haupttragkonstruktion hat starke Korrosionsschäden. Die Betondeckenplatte ist durchfeuchtet und beschädigt. Durch Witterungseinflüsse sind vielen Stellen des Sandsteingesims schadhaft. " Durch die Witterungseinflüsse fressen sich Chloridsalze durch die Betondecke", erklärt Andreas Schmitz, Brückenunterhaltung. Deshalb ist das Sandsteingesims nicht mehr als Verankerung des Geländes geeignet. " Die Brücke wird untere den strengen Auflagen des Denkmalschutzes ganzheitlich saniert", Dr. Stephan Keller, Verkehrsdezernent. Eine neue Ortbetonplatte, ein neuer Belag und eine neue Abdichtung soll her. Sandsteingesimse, Geländer und die Tragkonstruktion werden ebenfalls saniert. Andreas Schmitz schmunzelt: " Wie mit der Zahnbürste werden wir alles reinigen." Und die Stahlkonstruktion erhält einen neuen Korrosionsschutz. Eine rundum Erneuerung. Aus Arbeitssicherheitsgründen und Rücksicht auf den Kö-Graben werden die Arbeiten im Schutz einer Einhausung erfolgen. Die Brücke wird komplett gesperrt. Die Königsalle wird nicht beeinträchtigt. Neben dem Denkmalschutz müssen die Auflagen zum Schutz des Kö-Grabens beachtet werden - Gewässer, Böschungen. Die Arbeiten der Instandsetzung der Fußgängerbrücke sollen rund 600.000 Euro kosten. Anfang 2017 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. " Wir gehen davon aus, dass wir in 6 Monaten fertig sind", Andreas Schmitz.

Autor:

Svenja-Jasmine Rupprecht aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.