indien - tagelöhner. frauen als billige arbeitskräfte

sie schleppen die Kuhfladen.
35Bilder

Frauen haben es in Indien nicht leicht.

sie arbeiten für wenig Geld hart auf dem bau. müssen schwere steine schleppen.
früh morgens schon holz sammeln, Kuhfladen einsammeln und trocknen fürs feuer zum kochen und heizen, denn auch in Indien wird es kalt.
auf den land die kühe und ziegen hüten, melken und versorgen.
klos putzen.
auf dem Feld arbeiten.
Straßen fegen.

möglichst jungens gebären.

sich um den haushalt und kinder kümmern. oft der schwiegermutter noch zur Hand gehen. das ist gar nicht so leicht, weil es nur wenige liebesheiraten gibt. der mann ist aus dem haus, die Ehefrau muß der schwiegermutter gehorchen. hier zählt nur ihr wort. wer kann das schon ausbrechen? wenn die Schulbildung fehlt, wie in den meisten fällen, ist man regelrecht ausgeliefert.

viele jahre harte arbeit, geht an den meisten Frauen nicht spurlos vorbei. manche trauen sich im alter kaum noch auf die straße. sie sind gezeichnet von der harten arbeit und dem leben.

trotzdem sehen sie in ihrem farbenprächtigen saris hübsch aus. der schleier verdeckt einiges.

viel Freude beim betrachten meiner Fotos und einen schönen sonntag wünscht euch mali

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen