Lindberg und Kauffmann im Museum Kunstpalast

3Bilder

Die Ausstellung Peter Lindbergh Untold Stories ist noch bis zum 1. Juni 2020 zu den gewohnten Öffnungszeiten im Museum Kunstpalast in Düsseldorf zu sehen; und zwar in 1. Obergeschoß desjenigen Gebäudetraktes, das den Wechselausstellungen vorbehalten ist.

Der Modefotograf wurde 1944 als Peter Brodbeck in Lissa im Wartheland (heute zu Polen gehörend) geboren. Kurze Zeit später siedelte die Familie nach Duisburg über, wo er seine Kindheit und Jugend verbrachte. Nach seiner Zeit als Schaufensterdekorateur in Berlin begann er 1962 ein Malerei-Studium an der Akademie der Künste. Ihre Fortsetzung fand die künstlerische Ausbildung an der Werkkunstschule in Krefeld, wo er auch 1969 seine erste Ausstellung in der Galerie Denise René - Hans Mayer hatte. Erst danach wechselte Brodbeck zur Fotographie.

Er absolvierte eine Ausbildung bei dem Werbefotographen Hans Lux in Düsseldorf. 1973 gründete er dann sein eigenes Fotoatelier, das er bald unter seinem Künstlernamen Lindberg führte. Der endgültige Durchbruch gelang ihm Ende der 1980er Jahre. Bis zu seinen Tod im September 2019 lebte und arbeitete er in der französischen Hauptstadt Paris.

Auf derselben Etage ist auch die Ausstellung Angelika Kaufmann Künstlerin, Powerfrau, Influencerin zu sehen.

Das Museum zeigt auch erstmals eine Fotographie: Sichtweise Die neue Sammlung Fotographie. Sie ist im Erdgeschoß zu sehen und zeigt rund 150 Werke von der Presse- über die Wissenschafts- bis zur Modefotographie. Bekannte Fotographen wie Man Ray sowie Hilda und Bernd Becher sind dort zu sehen. Formaler Anlaß für die Ausstellung ist der Ankauf von über 3.000 Fotographien.
[i]



[/i]

Autor:

Felicia Rüdig aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen