Düsseldorf: Exklusives Live Musik-Event im Living Hotel De Medici
"Pionier-Projekt" startete mit der Band "Frida Gold"

Frida gold: Sängerin Alina vermittelte dem Zuhörer an diesem Abend das Gefühl, keinen oberflächlichen Pop zu spielen, sondern zeigte dem Publikum ihre emotionale und reflektierte Seite.
5Bilder
  • Frida gold: Sängerin Alina vermittelte dem Zuhörer an diesem Abend das Gefühl, keinen oberflächlichen Pop zu spielen, sondern zeigte dem Publikum ihre emotionale und reflektierte Seite.
  • Foto: Andreas F. Becker
  • hochgeladen von Andrea Becker

Nach einer dreimonatigen Corona-Zwangspause, öffneten sich am gestrigen Donnerstagabend, 18. Juni, wieder die Pforten des exklusiven Living Hotel De Medici in der Düsseldorfer Altstadt. Für die geladenen Gäste, darunter viele Düsseldorfer Familien, die während der Corona-Pandemie besonders gelitten haben, wurde dieses Event zu einem emotionalen Live-Erlebnis, erlebten sie doch im Innenhof des Hotels das erste Konzert der neuen Courtyard Concerts 2020-Reihe.

Und damit die Gäste das Open-Air-Konzert auch direkt aus der ersten Reihe erleben konnten, hatten sich die Organisatoren etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Das Publikum hatte einen "Logenplatz" in seinen Zimmern, soll heißen: Die Gäste öffneten die Fenster zum Innenhof und hatten damit einen einmaligen Blick auf die Bühne und auch für das kulinarische Wohl war während der Veranstaltung bestens gesorgt.

"We want families in the house"

Zur Freude von Bertold Reul, Direktor des Living Hotel De Medici, und CMO Tim Düysen, der die ausgefallene Location in seiner Begrüßungs-Rede wie folgt kommentierte: "Das, was ich hier sehe, ist etwas ganz Besonderes. Wie in einem italienischen Innenhof, nur noch schöner", und weiter: " Bertold hatte die Idee vor vier Wochen ...". Eine Idee, die mit viel Arbeit und Engagement verbunden war, denn der kreative Kopf Reul war nicht gewillt, die Corona-Krise zu akzeptieren; er wollte etwas bewegen und den Kopf nicht in den Sand stecken. Und dies hat der Direktor, in Kooperation mit seinem Team, auch ehrgeizig umgesetzt, in dem er den Innenhof kurzerhand in eine Bühne für Konzerte und Kultur verwandelte.

Innenhof als Bühne - Zimmer als VIP-Logen

Das "Pionier-Projekt" war geboren und soll fortan nun Jung und Alt erfreuen, denn der Auftakt unter dem Slogan "We want families in the house" mit Frida Gold diente zugleich dem guten Zweck: Ausgewählte Familien aus der Landeshauptstadt und Umgebung, die in den vergangenen Monaten viele Herausforderungen stemmen mussten, erlebten - als Dank - die Auftritte live.
Den Anfang bildete an diesem Abend "Fabrizio Levita" mit Band, gefolgt von dem Highlight "Frida Gold".  Mit der Band direkt vor der Nase, waren die Auftritte auf der 360 Grad-Bühne von den Logen aus bestens zu sehen, konnten die Gäste diese in einem der 50 Zimmer mit bis zu acht Personen verfolgen und die Location zu einem eigenen Zimmer-Dancefloor umfunktionieren.
Und "Frida Gold", mit der charismatischen Sängerin Alina Süggeler und Andreas Weizel, sorgten nach langer "Bühnen-Abstinenz" für gute Stimmung: Ein musikalisches Mastermind-Duo, das vor kurzem gemeinsam sein viertes Album fertig gestellt hat und, neben den großen Hits, auch einige neue Songs aus dem jüngsten Album "Wach" performte. 
Für Gänsehaut beim Publikum sorgte auch ihr neuer Hit "Halleluja", den sie nochmals bei der Zugabe spielte. Ein Song, der beschreibt, "dass alles so kommt wie es soll, nicht wie man will, und dass es so sein darf und gut ist." Sängerin Alina vermittelte dem Zuhörer an diesem Abend das Gefühl, keinen oberflächlichen Pop zu spielen, sondern zeigte dem Publikum ihre emotionale und reflektierte Seite. Chapeau!
Fazit: Ein gelungener Auftakt einer neuen Kultur- und Konzert-Reihe in Corona-Zeiten, die in absehbarer Zeit mit neuen Künstlern ihre zweite Auflage erleben wird, ganz sicher!

Autor:

Andrea Becker aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen