Voodoma - Gothic Rock aus Düsseldorf

23Bilder

Mit Kamera bewaffnet, ging es bei Eiseskälte in die Düsseldorfer Altstadt um den Herren der Goth-Rock Band “Voodoma” einen Besuch abzustatten. Die gewählte Live Location, das Tills Eleven auf der Liefergasse empfinde ich als keine gute Wahl für ein Gothic Rock Konzert, da es einfach wenig Platz lässt, sich dementsprechend zu präsentieren. Für einen lockeren Coverrock Abend mit Sicherheit in Ordnung, aber nicht für eine Band dieser Klasse.
Dann kam noch die kurzfristige Absage eines Gitarristen dazu, so das Voodoma mit einen Mann weniger auskommen musste, was anhand der Platzverhälnisse auf der Bühne mit Sicherheit kein Nachteil war.
Nach kurzen anfänglichen Problemen mit dem Sound wurde dann aber zu meiner Überraschung losgelegt wie die Feuerwehr.
Mit den Songs des kürzlich veröffentlichen Album “Rebirth” im Gepäck, sowie einen Backup der vorherigen Alben wurde ein sehr guter Querschnitt des bisherigen Schaffens zur Schau gestellt. Der charismatische Frontmann Michael Diedenhofen hatte von der ersten Minute an die gesamte Location in seiner Hand, und zeigte mit der gesamten Kapelle eine absolute Spielfreude zwischen Improvisation und Professionalität. Und das wurde ebenfalls von der ersten Minute an gewürdigt.
Bei Songs wie Rebirth oder aber auch Valkyria, die beide auf dem aktuellen Album vertreten sind, wurde einen erst mal bewusst, wie punktgenau und differenziert die gesamte Band zu Werke geht. Eine Mischnung aus Sisters of Mercy und Paradise Lost, die im Grunde danach schreit, auf vernünftigen großen Bühnen zu stehen, damit die gesamte kreative Vielfalt zum tragen kommt.
Da das Set durch den Ausfall des Gitarristen gekürzt werden musste, war das Kneipenspektakel schon nach 60 min vorbei. Allerdings war so viel Energie und Spielfreude in diesem Set, das es wirklich keinen was großartig ausmachte.
Oder wie sagte meine weibliche Begleitung und Lebensgefährtin…Danke das du mich mitgenommen hast, das war seit langen der beste Liveact, den ich gesehen habe…

In diesen Sinne

RZD 2012 (Andreas Wagner)

Autor:

Andreas Wagner aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen