Hüttenzauber in Rath: Festliche Stimmung morgen auf dem Hülsmeyerplatz

Ein Besuch des Heiligen Mannes selbst darf beim Nikolausfest in Rath natürlich nicht fehlen.

Festlich geschmückte Holzhütten, weihnachtliche Musik und der Duft von Glühwein und Christstollen: Das Nikolausfest der Rather Händlergemeinschaft „WIR“ verwandelt am morgigen Freitag den Hülsmeyerplatz wieder in ein vorweihnachtliches Dörfchen.

Ein großer Weihnachtsbaum und ein buntes Banner auf dem Hülsmeyerplatz sind die optischen Vorboten: Da, wo sonst Gemüse und Fisch in der Auslage der Marktstände liegen, sorgt am kommenden Freitag, 25. November, 12 bis 18 Uhr, die Interessengemeinschaft „Wir in Rath“ („WIR“) für festliche Stimmung. Zum mittlerweile achten Mal veranstalten die örtlichen Geschäftsleute im Herzen des Stadtteils ihr Nikolausfest.

Glühwein und Riesen-Weckmann

„Damit bedanken wir uns bei unseren Kunden und allen Rather Bürgern für ihre Treue zum lokalen Handel“, sagt Oliver Kienen vom Organisationsteam der „WIR“. Sein Mitstreiter Wolf Nonn ergänzt: „Mit diesem öffentlichen Fest möchten wir unserem Stadtteil und den Menschen hier, mit denen wir das ganze Jahr über verbunden sind, etwas zurückgeben.“

Gegeben wird den Besuchern des Nikolausmarktes reichlich: Wie immer verteilt der Nikolaus persönlich kleine Geschenke an die kleinen Besucher. Drumherum sorgen die „WIR“-Mitglieder in urigen kleinen Hütten ehrenamtlich für weihnachtliche kulinarische Genüsse.

Traditionell schenken sie Glühwein und Kinderpunsch gratis aus.
Gleiches gilt für den großen Weckmann, der vor Ort in viele kleine, verzehrfertige Stücke geschnitten und verteilt wird.

Lokalkompass und Rhein-Bote vor Ort

Kaffee, selbst gebackene Waffeln und hausgemachte Erbsensuppe gibt es günstig zum Selbstkostenpreis, ebenso selbst gebastelten Weihnachtsbaumschmuck. Mittendrin im Rather Advent ist auch der Rhein-Bote/Lokalkompass, an dessen eigenem Stand die Besucher mit Christstollen versorgt werden.

Für die passende musikalische Untermalung sorgt diesmal der Chor des katholischen Kindergartens Oberrath. Weitere stimmungsvolle Klänge kommen über eine eigens aufgebaute Musikanlage.

Alles zusammen soll, wie bereits in den Vorjahren, den besinnlichen Rahmen für ein gemütliches Miteinander bilden. Oder, wie Ute Neuhaus von der WIR es ausdrückt: „Wir freuen uns auf nette Gespräche und viele Besucher, denen wir eine Freude machen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen