Willkommen im Paradies
Die Offene Gartenpforte im Garten Schmitz in Essen

Immer kreativ: Wenn die Holzwand stört, werden einfach Spiegel angebracht.
15Bilder
  • Immer kreativ: Wenn die Holzwand stört, werden einfach Spiegel angebracht.
  • hochgeladen von Margot Klütsch

Die Offene Gartenpforte

Wieder einmal hatte Anja Schmitz zur "Offenen Gartenpforte" nach Essen eingeladen. Zum ersten Mal konnte ich der Einladung folgen und war begeistert.

Ein kleines Paradies

Gartentraum

Vor knapp 20 Jahren hat das Ehepaar Schmitz seinen 400 qm großen Garten angelegt und mit immer neuen Ideen bereichert. Wer in den Garten kommt, erlebt ein kleines Paradies aus Rosen aller Art, Blumen in allen Variationen, Hortensien und Bäumen. Was auf den ersten Blick naturbelassen aussieht, wurde mit viel Geduld, Liebe, Geschick und Sachverstand angelegt. Dazu gehören viele liebevolle Details, lauschige Ecken, der Rosenbogen und ein Pavillon, in dem wir Unterschlupf fanden, als es anfing, leicht zu regnen.

Ein romantischer Gartenrundgang

Romantik pur: Der Rosenbogen. Er liegt an der Seite zum Nachbargarten.
  • Romantik pur: Der Rosenbogen. Er liegt an der Seite zum Nachbargarten.
  • hochgeladen von Margot Klütsch

Anja führte uns mit großer botanischer Sachkenntnis durch den Garten, beantwortete geduldig unsere Fragen und ihre Begeisterung übertrug sich sofort. Wir erfuhren, dass der wunderbare Gingkobaum fast dem Sturm Ela zum Opfer gefallen wäre und dass die hübsche Bogenmauer hinter dem "Altärchen" vom Hausherrn in mühevoller Arbeit selbst hergestellt worden war und dass erst dem zweiten Versuch dauerhafter Erfolg beschieden war. Und auf die Idee, einen nackten Holzzaun durch Spiegel, in denen sich das Grün spiegelt, zu verschönern, muss man erst einmal kommen.

Ein schönes Erlebnis

Bunter Blütenreigen

Es war ein schönes Erlebnis, diesen außergewöhnlichen Garten und seine Besitzer persönlich kennenzulernen, die brav die Corona-Auflagen erfüllt und ihren Garten trotz erschwerter Bedingungen geöffnet haben. Auch wenn es keinen Kuchen gab, wie Anja mit einem Augenzwinkern bemerkte, wurde das Angebot  rege genutzt. Es war schön, unter den zahlreichen Besuchern am Samstagnachmittag Bruni Rentzing und Dagmar Drexler vom LK wiederzutreffen. Die Fotos zeigen nur einige wenige Impressionen. Es gibt noch viel mehr zu sehen. Vielleicht animieren die Bilder zu einem Besuch am morgigen Sonntag - es lohnt sich!

Ein ganz herzliches DANKESCHÖN an Anja und ihren Mann!

Autor:

Margot Klütsch aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

35 folgen diesem Profil

25 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen