58.000 armutsgefährdeten Rentnern wird besser geholfen

pixabay

Düsseldorf, 2. Februar 2019

In der letzten Ratssitzung thematisierte die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER die Problematik, dass rund 58.000 Düsseldorfer eine monatliche Rente von unter 800,- Euro erhalten. Wir fragten die Verwaltung, welche Maßnahmen ergriffen worden sind, um diesen armutsgefährdeten Mitmenschen über ihre Antragsrechte zu informieren und ihnen beim Beantragen zu helfen.

Die Verwaltung teilte mit, dass sie ein im Stadtgebiet Düsseldorf umfangreich ausgebreitetes Netz an Informationen bereithält. Neben Broschüren und im Internet abrufbarem Inhalt gibt es 32 „zentren plus“-Standorte, Beratungen im Versicherungsamt, den Schuldnerberatungsstellen, bei den Mitgliedern im Seniorenrat, beim Jobcenter und dem Amt für Soziales.

Aus dem am am 13. April 2018 stattgefundenen Fachtag „Armut und Einsamkeit im Alter“ wurden 26 Handlungsempfehlungen erarbeitet, die seit dem beraten und möglichst zügig umgesetzt werden. Im Herbst 2019 wird ein, gemeinsam mit dem Seniorenrat erarbeiteter Ergebnisbericht „Altersarmut – Alterseinsamkeit“ vorgestellt.

Ratsherr Dr. Ulrich Wlecke, Fraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Ich bin sehr froh, dass die Verwaltung erklärte, sich massiv der Verbesserung der Erreichbarkeit von Menschen anzunehmen, die aus welchen Gründen auch immer ihre Möglichkeiten noch nicht gut genug wahrgenommen haben. Die gesamte Lebenssituation des Menschen soll in den Blick genommen werden. Eine isolierte Bearbeitung von Anträgen und Ansprüchen, die einen heute von Pontius zu Pilatus, also von einer Stelle zur nächsten schickt, wird es dann nicht mehr geben.

Ich bin sehr froh und dankbar, dass die Düsseldorfer Verwaltung das Problem ernstnimmt und angeht. Es wäre Düsseldorf nicht würdig, wenn rund 58.000 armutsgefährdete Rentner in ihren Betroffenheit allein gelassen blieben.“

Autor:

Alexander Führer aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.