Ärzte, Krankenschwestern, Feuerwehrleute, Rettungskräfte müssen endlich geschützt werden!

Düsseldof, 15. März 2020

Düsseldorfer Ärzte mahnten seit Monaten, dass aufgrund der Zunahme verbaler und körperlicher Angriffe sie eines Tages möglicherweise den Nachtdienst in der Notfallpraxis des EVK nicht mehr aufrechterhalten könnten, denn einen erforderlichen Sicherheitsdienst könnten sie nicht bezahlen.

„Nun ist diese Situation eingetreten. Der Nachtdienst soll zum 1. Juli 2020 eingestellt werden. Unsere Fraktion hat immer wieder auf dieses Problem hingewiesen und letztes Jahr mehrfach die Aufstockung im Ordnungs- und Servicedienst der Landeshauptstadt Düsseldorf gefordert“, erklärt Walter Hermanns, Bürgermitglied der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER und Mitglied im Ausschuss für Gesundheit und Soziales.

Er fährt fort: „Nun, wo das Kind im Brunnen liegt, nun fordern CDU, SPD, GRÜNE und FDP, dass der Nachtdienst erhalten bleibt. Dies ist an Heuchelei und Verlogenheit nicht zu überbieten! Wer hat den unsere diesbezüglichen Anträge 2019 immer abgelehnt? Das waren doch CDU, SPD, GRÜNE und FDP!

Und was ist mit den Feuerwehrleuten? Den Rettungskräften? Den Mitarbeitern in der Stadtverwaltung mit Publikumsverkehr? Auch dort nehmen An- und Übergriffe verbaler und körperlicher Art seit Jahren zu. Soll es erst dazu kommen, dass z.B. die Feuerwehr in bestimmte Straßen oder Gegenden nicht mehr fährt, weil es ihnen dort zu gefährlich geworden ist?

Wie fordern OB Geisel und CDU, SPD, GRÜNE und FDP auf, unverzüglich zu handeln. Wir fordern, diejenigen, die uns in Notsituationen helfen wollen, auch so schützen, dass sie es können!“

Foto: pixabay

Autor:

Alexander Führer aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen