Anfrage: Vegane oder vegetarische Mittagessen in Schulen, KiTas, städtischen Behörden?

Düsseldorf, 31. Januar 2020

Fast alle Düsseldorfer Schulen bieten regelmäßig ein warmes Essen in der Mittagspause an. Damit ist, laut Information der Stadtverwaltung „insbesondere an den Ganztagsschulen sichergestellt, dass die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben, an der gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung teilzunehmen.

Der Preis pro Essensportion liegt zwischen 2,50 Euro und 3,50 Euro. Bei dem überwiegenden Teil der Schulen kann das Essen durchschnittlich eine Woche im Voraus für einzelne Tage bezahlt und bestellt werden. An allen Grundschulen und einigen weiterführenden Schulen wird eine Monatspauschale erhoben, so dass die Teilnahme am Mittagessen bereits vorab für mindestens einen Monat festgelegt ist.

Für bedürftige Schülerinnen und Schüler reduziert sich der Essenspreis pro Portion im Rahmen des Bildungs - und Teilhabepaketes auf 1 Euro unabhängig von dem tatsächlich zu zahlenden Portionspreis. Sofern die Schule einen monatlichen Beitrag für das Essen festgelegt hat, zahlen bildungs- und teilhabeberechtigte Kinder 16 Euro im Monat.“

Aufgrund unterschiedlichster Motivationen (z.B. Gesundheit, Religion, Tierschutz, etc.) wird in letzter Zeit häufiger der Wunsch geäußert, ein veganes oder vegetarisches Mittagessen aussuchen zu können.

Deshalb fragt die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER die Verwaltung in der näcshten ratsversammlung, an wievielen Schulen und an wievielen Schultagen vegane oder vegetarische Mittagessen angeboten bzw. tatsächlich von den Essenden abgerufen werden, was Schulen bzw. die Verwaltung der Landeshauptstadt Düsseldorf konkret unternehmen, um auch im Bereich der veganen bzw. vegetarischen Mittagessen schmackhafte und hochwertige Angebote bereitzustellen und welche konkreten Überlegungen es innerhalb der Verwaltung der Landeshauptstadt Düsseldorf gibt, vegane oder vegetarische Mittagessen auch in KiTas, städtischen Behörden und städtischen Tochtergesellschaften anzubieten.

Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Es geht nicht darum, nur und ausschließlich vegane oder vegetarische Mittagessen in Schulen, in KiTas, städtischen Behörden und städtischen Tochtergesellschaften anzubieten.
Es geht darum, diese auch anzubieten.
Da in unserer Geschäftsstelle zu diesem Thema seit einiger Zeit vermehrt Anrufe und Fragen von Bürgern eingehen, haben wir jetzt diese Anfrage gestellt und sind gespannt, dazu den aktuellen Stand der Verwaltung zu erfahren.“

Foto: pixabay

Autor:

Alexander Führer aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

7 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen